Einstufung in Falsche Lohnsteuerklasse- änderbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aber selbst in der Lohnsteuerklasse 6 komme ich nicht bei einen Bruttobetrag in Höhe von 127,65 EUR auf eine Lohnsteuer in Höhe von 44 EUR. Kann ich hier noch etwas ändern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FREDL2
27.04.2013, 06:44

@Ines2003: Du kämst schon auf diese Summe, wenn Du den Betrag als Sonstigen Bezug rechnen würdest. Das ist Ürlaubsgeld nämlich. Du schriebst doch selber "welcher auf das Jahr hochgerechnet wird".

0

warum rechnet der Arbeitgeber den Resturlaub erst im März ab? Gibt es dafür Gründe?

Jetzt noch was zu ändern, ist ein wenig spät. Man hätte den Arbeitgeber sofort auffordern sollen, die Auszahlung des Urlaubes mit in den Februar zu nehmen. Nur kann es damit auch sein, dass im Februar die Abzüge auch bei 44 Euro oder mehr gelegen hätten.

Man hätte dem AG auch die Lohnsteuermerkmale für März geben können, so dass er nicht automatisch auf die LStKl VI geht.

Letztendlich ist es egal, denn mit der Einkommsteuererklärung wird alles wieder gerade gebogen und der "Fehler" wird korrigiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich hier noch etwas ändern?

Nein, kannst Du nicht und der AG hat völlig korrekt gehandelt. Dein Ausgleich findet mittels einer Einkommensteuererklärung statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um 44 Euro geht es?

Also ich will dir nicht zu nahe treten, aber vierundvierzig Euro?

Wegen der Abrechnung siehe "fragfreund". Inhaltlich nicht ganz einwandfrei, vom Ergebnis aber zutreffend.

Wenn du magst, kann ich dir die Differenz (10 Euro?) bis zum Einkommensteuerbescheid als Darlehen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ines2003
26.04.2013, 19:24

Hallo, die ganze Abrechnung ist m.E flsch, aber das würde den Rahmen des Forums sprengen. Ich hatte die 5 und ab März die 6. Komme ich da für dieses Jahr irgendwie wieder heraus? Um das Geld geht es mir im vorliegenden Fall nicht, ich möchte bur so schnell wie möglich wieder in die Lohnsteuerklasse 5.

0
Kommentar von Privatier59
27.04.2013, 08:27

Also ich will dir nicht zu nahe treten, aber vierundvierzig Euro?

Du bist ein hemmungsloser Verschwender! 44 Euro bei Christi Geburt zu 1% angelegt, ergeben heute satte 21.997.741.838,80 Euro. Und das soll kein Geld sein? Nur die Sparbücher waren damals etwas unhandlich. Man stelle nur vor, wieviel Schiefertafeln man bei 2013 Jahren Zinsnachtrag so braucht.

1

Was möchtest Du wissen?