Einstiegsluke durch eine abgehängte Decke komplett verschlossen, dieses trotz Revionsklappe im Speicher?


07.04.2020, 20:03

Tut mir Leid nochmals mit dieser Frage zur Begehung des Speichers eine Hilfestellung zu suchen

In einer Antwort schrieb man zur Fragestellung ob die zusätzlich angebrachte weitere Decke die die eigentliche Decke mit der Luke komplett geschlossen worden ist, bei keinem weiterem Zugang wieder entfernt werden muss.

Gibt es dafür eine rechtliche Grundlage?

Ein Bezirksschornsteinfeger schreibt dazu lediglich, Revisionsklappe zumauern und von außen für den Schornsteinfeger Stufen auf dem Dach setzen bis zu Schornstein mit einer Stellplatte.

Auf die eigentliche Frage der Demontage ist dieser Glücksbringer nicht eingegangen und will das Problem nur verlegen.

Ist vielleicht eine Person derartig rechtlich bewandert, hier eine verbindliche Aussage zu treffen.

Danke vorab

2 Antworten

Du schreibst mit evtl. im Konjunktiv. Das bedeutet, dass es einen weiteren Zugang geben muss, den der Schornsteinfeger und/oder andere verwenden können.

Sollte das nicht der Fall sein, muss die Konstruktion wieder rückgängig gemacht werden.

Tut mir leid, mit einer Gegenfrage antworten zu müssen aber: Wer macht denn so was?

Ich kenne das Haus nicht, nur ist die Idee "unklug". Stelle dir vor, es brennt oder regnet rein. Natürlich denkt man erst mal an den Schornsteinfeger. Es ist aber auch für die Feuerwehr, bei Schädlingsbefall und in zig anderen Themen möglich, dass wer in den Speicher muss.

Wenn es weitere Aufgänge gibt, ist es illegitim, den zu nötigen, der seine Speichertüre nicht durch eine abgehängte Decke versperrt, diese nicht verstellen zu dürfen.

Der Grund ist das Empfinden innerhalb der Wohndecke einen Rahmen zu sehen, der die Luke abzeichnet um ein einheitliches Aussehen zu haben. Dieses macht eine Frau die die Gemeinschaft einer Zweier Gemeinschaft immer wieder stören will und anwaltlich bisher damit durch kommen will. Die Teilungserklärung gibt diesen Speicher unter der Kennzahl leider wieder, eine gesonderte Aufzählung des Speichers gibt es nicht und die Technik der SAT Anlage ist hin und wieder defekt und dieser Speicher muss begangen werden. Die Kosten der Abnahme sowie die spätere Montage fällt immer wieder an, wenn sich diese Eigentümerin dazu bereit erklärt es zuzulassen.

Danke für Ihre Antworten

0
@UweUlla

Da ich leider nichts mehr gehrt habe, habe ich mich mit dem Schornsteinfeger in Verbindung gesetzt und dieser hatte auf die Feuerstätten Beschauung hingewiesen die die Länder vor Jahren gesetzlich verankert hatten und danach muss entweder der Zugang durch die Decke erfolgen oder man muss außerhalb über das Dach Trittstufen einbauen sowie ein Stehbereich mit einem Einstiegsfenster das von außen zu öffnen wäre um Zugang zum Speicher zu erhalten, wenn eine Kaminklappe als Revisions Öffnung im oberen Speicher vorhanden wäre.

Damit ist eine Erklärung auf gesetzlicher Grundlage gefunden worden.

Danke nochmals allen die sich die Mühe machten zu antworten.

Grüße

Uwe Boh

0

Was möchtest Du wissen?