Einstellung der Betriebsrente

1 Antwort

ich halte das für nciht machbar. Solche ansprüche können nicht wegen eines Adressproblems verfallen.

Ich würde die nochmal anschreiben und auffordern bis zum .... zu zahlen, sonst Anwalt.

Mein Ex-Arbeitgeber verweigert die Auszahlung der Betriebsrente aufgrund eines laufenden Versorgungsausgleichsverfahrens, kann und darf er das?

Ich bin seit 01.10.2015 in Rente und beziehe Rente von 4 Versicherungsträger. Der fünfte, mein ex-Arbeitgeber, verweigert die Auszahlung der Betriebsrente mit der Begründung, dass die Rechtskraft des Versorgungsausgleichsverfahrens im Rahmen meiner - bereits rechtskräftigen - Scheidung noch nicht vorliegt. Aus "Kulanz" wurde mir ca. 25 % überwiesen. Hat er das Recht auf seiner Seite?

...zur Frage

Betriebsrente als Einmalauszahlung auszahlen lassen Unterschrieben und verstorben.?

Hallo zusammen,

Ich habe folgende Frage:

Jemand bekommt Betriebsrente, diese jedoch als Einmalzahlung erst in darauffolgenden Januar ausgezahlt.

Es ist alles in trockenen Tüchern, Unterschrieben und Bestätigt.

Dann verstirbt derjenige allerdings VOR der Auszahlung der Betriebsrente.

Dann müsste man ja theoretisch alles bekommen? oder nur 60% wie ich schon gelesen habe? das finde ich aber relativ komisch, da der verstorbene das auch unterschrieben hat etc. jedoch die Firma den Betrag nicht vor dem Januar des darauffolgenden Jahres auszahlen kann.

Weiß jemand was nun passiert?

Füße stillhalten und nichts machen?

Muss man von diesem Betrag noch Krankenversicherung zahlen? Ein Verstorbener braucht ja keine Krankenversicherung.

Vielen Dank im voraus für die Antworten.

Gruß

...zur Frage

Was passiert mit meiner Betriebsrente, wenn der Arbeitgeber Insolvenz anmeldet?

Ich habe ein dringendes Anliegen - unser Arbeitgeber hat mitgeteilt, dass er kurz vor der Insolvenz steht. Was passiert, wenn ein Unternehmen pleite geht und es sind Betriebsrenten vereinbart. Gibt es hierfür Versicherungen?

...zur Frage

Einmaliges Einkommen+Rente

Guten Tag!

Ich hab da mal eine Frage: Ich bin nach Altersteilzeit seit Januar 2009 Rentner. Die Hinzuverdienstgrenze liegt also bei 400€ monatlich. Nun habe ich nach langen Verhandlungen (2008 begonnen jetzt mit einem Vergleich abgeschlossen) mit meiner ehemaligen Firma erreicht, dass mir eine Erfindervergütung die mir aus meiner beruflichen Tätigkeit bis Ende 2008 zusteht auch ausgezahlt werden soll. Mit dieser Einmalzahlung würde die Hinzuverdienstgrenze von 400€ monatlich deutlich überschritten. Nach meinen Recherchen wäre aber die Auszahlung für die jetzige Rente nicht relevant d.h. ist kein anrechenbarer Hinzuverdienst da der Anspruch aus der Zeit meiner Berufstätigkeit stammt! Wurde ich da richtig informiert? Da die Vergütung im Jahr 2008, also während meiner beruflichen Tätigkeit hätte gezahlt werden müssen überlegt das Unternehmen nun auch den Krankenversicherungsbeitrag abzuführen. Gibt es bei der KV Sonderregelungen für eine einmalige Einnahme?

Für eine Antwort oder gar einen Rat wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

P.S.: Muss der 400€-Job der über die Mini-Jobzentrale abgerechnet wird der RV gemeldet werden? Der Arbeitgeber meint Ja!

...zur Frage

Krank und von Krankenkasse ausgesteuert?

Hallo ich bin nun 61 Jahre und wurde von der Krankenkasse im August 2018 ausgesteuert und befinde mich aber weiterhin nach einer schweren LWS OP im Krankenstand. Daraufhin meldete ich mich fristgerecht beim Arbeitsamt und mir wurde mitgeteilt, dass ich während der Krankheitsphase kein Arbeitslosengeld bekomme und ich zum medizinischen Dienst gehen muss. Ich meldete daraufhin Harz IV an, um überhaupt eine Unterstützung zu bekommen. Im November 2017 wurde ich vom Arbeitsamt zum medizinischen Dienst geschickt, der zu mir ohne Untersuchung sagte, dass ich mehr als 6 Stunden arbeitsfähig mit den Einschränkungen ( REHA Bericht ) bin und somit auf dem Arbeitsmarkt vermittelt werden kann. Nun im Januar 2018 habe ich einen Termin beim Arbeitsamt gehabt, bei dem man mir ein Schreiben vorgelegt hat, in dem ich bestätigen soll, dass ich nicht mehr krank bin und sie mir eine Stelle zuweisen können. Fakt ist allerdings, dass ich immer noch von meinem Neurochirugen krank geschrieben bin und ich einen Schmerzfaktor 7-8 habe und auch deshalb Tabletten mit einem Drogenausweis nehme und mich auch in Schmerztherapie befinde.

Meine Frage ist folgende: Kann mir die Unterstützung Hartz IV gestrichen, oder gemindert werden, wenn ich das Schreiben vom Arbeitsamt nicht unterschreibe?

...zur Frage

Wechsel Steuerklasse in Steuererklärung 2009

Im Jahr 2009 haben mein Mann und ich im laufenden Jahr die Steuerklassen gewechselt. Im Formular für die Steuererklärung ( Software ) finde ich aber nichts, wo ich diese Wechsel eingeben kann. Wird das FA dann automatisch vom Arbeitgeber oder dem Einwohnermeldeamt, wo der Wechsel bearbeitet wurde, informiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?