Einsteiger im Daytrading. Welcher Broker bzw. welche Trading-Plattform ist zu empfehlen?

5 Antworten

Es gibt einen neuen Broker am Markt, der ist wesentlich günstiger als alle anderen. EUR/USD Spread bei 0,1, DAX bei 0,5 u.s.w. Einfach mal die Demo testen und selbst eine Meinung bilden. direktbroker-fx.de

Ich für meinen Teil nutze hier BD Swiss. Hier wird das Trading stark vereinfacht und auf Wetten auf "steigend" oder "fallend" reduziert. Meiner Meinung nach für den Einsteiger durchaus übersichtlicher als die komplexen Marktbewegungen genaustens zu analysieren.

Als Einsteiger würde ich nicht sofort zu Futures greifen. CFDs erfreuen sich starker Beliebtheit und können bereits mit einem kleinen Konto aufgrund der enormen Hebelwirkung gehandelt werden. Diese sind aber auch nicht zu unterschätzen. Allgemein liegen Hebelprodukten im Trend, mit verhältnismäßig kleinem Einsatz lässt sich viel Kapital bewegen und es kann in beide Richtung gehandelt werden. Das Risiko ist bei diesen Produkten aber auch nicht ohne!!! Das Verlustrisiko beim Handel mit Futures und CFDs kann erheblich sein. Aus diesem Grunde sollten Sie genau abwägen, ob diese Art von Transaktionen im Einklang mit Ihrer persönlichen sowie finanziellen Situation steht. Es ist möglich, dass Sie einen Gesamtverlust der von Ihnen getätigten Einzahlungen zum Aufbau oder zur Aufrechterhaltung Ihrer Positionen bei Ihrem Broker bzw. darüber hinausgehende Verluste erleiden.

zu Punkt 2: Einer der günstigsten und bekanntesten Trading Plattformen ist Interactive Brokers!

Was möchtest Du wissen?