Einsicht in die Personalakte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

rechtlich gesehen würd ich sagen ja, Du hast Recht auf Einblick. Bei meiner Firma mußte ich das aber erst telefonisch voranmelden, daß ich zur Einsicht komme. Ob hier Unterlagen rausgenommen werden bevor man da ist, weiß ich nicht. Könnte aber wohl gut möglich sein, behaupt ich mal ganz frech

Der Artikel ist sehr umfassend, steht alles drin. Sinnvoll ist es auch immer, ein Betriebsratsmitglied mit zu nehmen (so vorhanden)o. eine Person des Vertrauens als Zeugen.

Du hast sicher ein Einsichtsrecht in deine Personalakte und dort gehören zum Beispiel nicht hinein eine zu Unrecht ausgesprochene Abmahnung, deren Löschung in der Personalakte du notfalls auch gerichtlich erzwingen kannst.

Wie reagiere ich richtig auf eine Abmahnung wg. Streaming am Computer?

Sind die Abmahnkosten die man mir nun geschrieben hat und einfordert wirklich zu bezahlen-bzw. ist die Höhe evtl. verhandelbar. Mir war nicht bewusst, daß ich Filme angesehen habe, die nicht heruntergeladen werden dürfen. So traf mich nun eine Abmahnung! Die Gebühren die ich zu zahlen habe, ohne vorherige Abmahnung, erscheinen mir doch recht hoch. Was nun?

...zur Frage

Kaskadeneffekt, durch § 8b KStG vermieden bzw. abgemildert?

Hallo,

ich hätte eine Frage zum Kaskadeneffekt. Inwieweit wird dieser durch § 8b KStG vermieden bzw. abgemildert? Welche analogen Regelungen im EStG gibt es?

Gem. §8b KStG gelten 5 % der ausgeschütteten Gewinne (Dividenden) einer AG als Betriebsausgaben, die nicht abgezogen werden dürfen. Welche Regeln gibt es im EStG um den Kaskadeneffekt abzumildern ?

MFG

...zur Frage

Möchte mit Traden anfangen bräuchte mal bissel rat von euch!!

Hallo zusammen, ich möchte dieses Jahr an der Börse mit dem Traden anfangen, hab mich schon ein bißchen erkundigt. Werde mir die Tage das Buch Top-Tradding-Gewinne, Trendfolge und Anlagezyklen I und II bestellen. Meine Frage würde lauten, wo bzw. über welche Fa. sollte man damit anfangen. Im Internet sind ja zahlreiche, will aber nicht zu den jenigen gehören, die von Anfang an in eine Falle rein tappen. Würde mich über ein paar Antworten freuen, nehme gerne Tipps an. Erzählt mir von euren Erfahrungen usw.....

ich danke im voraus

MFG

Neuer

...zur Frage

Kann ich meinen Firmenwagen während der Elternzeit von meinem Chef "mieten"?

Hallo zusammen,

meine Frau und ich planen derzeit nochmal ein Kind zu bekommen, ich würde dann gerne entweder die ersten zwei Monate oder den ersten und bspw. den 1. und 4. Monat zusammen mit meiner Frau in Elternzeit gehen. Jetzt ist es so das ich einen Firmenwagen mit 1% Versteuerung habe, diesen also auch Privat nutzen darf usw. Wie verhält das sich während der Elternzeit? Wenn ich den Firmenwagen in der Elternzeit Regulär weiter benutzen möchte kostet das doch recht viel Geld, gibt es die Möglichkeit das ich für diese zwei Monate den Firmenwagen von meinem Chef Miete zu einem günstigen Preis?

Ob mein Chef das mitmachen würde steht soll hier nicht zu Debatte stehen, sondern ob diese Konstellation rein Rechtlich möglich wäre?

Vielen Dank

Grüße

...zur Frage

Müssen Überstunden nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausgezahlt werden ?

Hallo Community.

Ich habe eine Frage bezüglich meiner geleisteten Überstunden die nach meiner fristlosen Kündigung auf Grund von Krankheit noch offen stehen. Ich wurde am 5.12. fristlos gekündigt und habe noch 54,5 Überstunden offen. In meinem Arbeitsvertrag steht im Bezug auf geleistete Überstunden rein gar nichts und jetzt frage ich mich ob ich das Recht habe die Überstunden finanziell einzufordern da mein ehemaliger Arbeitgeber vor ein paar Monaten bereits einen Teil der Überstunden ausgezahlt hat.

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen. Danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

Wem fällt dazu noch was gutes ein? Mieter will keine Wohnungsbesichtigung zulassen

Unser Mieter hat im November zum 31.03. gekündigt. So weit auch alles gut, bisher gab es auch nie Probleme. Wir hatten einen Besichtigungstermin Miette Dezember 2010. Dann hatten wir noch einen Besichtigungstermin in der ersten Januar Woche und dann 2 Wochen später noch einen Termin (bei diesem Termin sagte er uns schon - er will keine Besichtigungen mehr!!) Wir haben die Termine immer eine Woche vorher angekündigt, haben ihm gesagt wieviele Personen wir haben und haben ihn gebeten uns mitzuteilen wann es ihm zeitlich und an welchem Tag recht ist. Dann haben wir versucht alle Interessenten passen zu diesen Terminen zu schicken. Wobei bei dem Termin im Januar ist ihm dann 4 Std. vor dem Termin eingefallen, dass er jetzt um 19 h keine Zeit mehr hat und die Interessenten um 17 h nur noch rein dürfen. Da die für ende Januar ihr Baby erwartet haben und das Baby ende Dez. 5 Wochen zu früh kam macht die natürlich nervös und wir haben wirklich versucht unseren Mietern alles recht zu machen (es dürfen keine Leute in die Wohnung die schnupfen haben etc.) Es gibt sogar im Mietvertrag einen Passus in welcher Zeit er Besichtigungen zulassen müsse etc. Wir haben jetzt noch einige Interessenten, aber die springen natürlich alle ab, wenn es uns nicht möglich ist halbwegs Zeitnah Termine mit ihm zu bekommen. Eigentlich wollen wir keinen Anwalt einschalten, vernünftig reden funktion nicht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?