Einmaliges Einkommen aus Freiberuflichkeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sozialversicherung nicht, ausser Krankenversicherung.

Steuern dann, wenn Dein zu versteuerndes Einkommen in diesem Jahr höher ist, als 8.652,- euro.

Es kommt also drauf an, wie hoch das Gehalt in den 10 Monaten war.

Stellt sich noch die Frage, ob eventuell ALG I gezahlt wird.

Hallo, Steuern sind zu zahlen. Bei der Krankenversicherung sollte der MIndestbeitrag (ca. 180 EUR) reichen, da Du ja in einem Monat nicht hauptberuflich erwebstätig wirst.

Viel Glück

Barmer

Hallo, fällt das einmalige Einkommen dann nicht unter die Grenze von dem Grundfreibetrag und wäre steuerfrei?

0
@Luluuu

Es werden alle Einkünfte in einem Kalenderjahr zusammengerechnet.

0
@Petz1900

Hmm, es ist ja so: ich bin dieses Jahr 11 Monate fest angestellt. Für diese Zeit sind ja alle Abgaben geregelt. Wenn ich nun 1 Monat in diesem Jahr freiberuflich Geld verdiene, muss ich dann für diesen Monat Einkommenssteuer, Rentenversicherung etc. davon bezahlen, oder fällt das gesamte Einkommen dann unter den Grundfreibetrag (mehr wird es nicht sein;))?

0
@Luluuu

wie schon gesagt: für den Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer werden alle Einkünfte des Jahre zusammengerechnet. Den hast Du sicher überschritten.

Rentenversicherung musst Du als Selbstständiger nicht zahlen, aber Kranken- und Pflegeversicherung.

0

Was möchtest Du wissen?