Einmaliger Umtausch von 40 x 500 € Scheinen ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es passiert nichts, ausser das Du das Geld auf Dein Konto einzahlst. Wenn gefragt wird, sagst Du es war ein Geschenkt Deiner Eltern. Thema beendet.

Die Regelung bezüglich der 500 Euro Scheine lautet, sie werden aus dem Verkahr gezogen. Das bedeutet nur, dass 500 Euro Scheine, die bei der Bundesbank landen vernichtet werden udn es werden keine neuen Scheine ausgegeben.

Wenn Du die noch 10 Jahre aufbewahrst kannst Du sie dann noch immer einlösen.

Übrigens, das die 500,- Euro Scheine eingezogen werden sollen, ist wohl noch immer nur ein Plan. Ich habe heute bei der Berliner Sparkasse welche ausgezahlt bekommen.

0
@wfwbinder

Vielen Dank für Deine Antwort. Nun bin ich doch beruhigter.

Ich habe gelesen, dass die Scheine ab 2018 nicht mehr in den Umlauf kommen und dachte, dass sie dann auch nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptiert werden.

0
@Conchita

Nein, als Zahlungsmittel bleiben sie gültig. Es gibt nur heute schon viele Unternehmen, die sie ungern annehmen.

0

Die 500 € Scheine werden nicht eingezogen. Selbst aus Bankautomaten kann man sie noch ziehen. Es werden nur keine neuen mehr gedruckt und ausgegeben.

0

Also zunächst ist Deine offenbar vorhandene Befürchtung, der 500er würde wertlos werden, unbegründet. Nichts zwingt Dich also, die Scheine jetzt auf Dein Konto einzuzahlen.

Bei Bareinzahlungen ab 15.000 Euro muss die Bank den Einzahler identifizieren. Mehr passiert nicht.

Wenn Du dennoch Angst vor den "Unannehmlichkeiten" hast, kannst Du das Geld ja in 2 Tranchen einzahlen. Aber mach ja nicht den Fehler, das in nahem zeitlichen Zusammenhang zu machen. Die Banken verfügen über Computerprogramme die das sogenannte "Smurfing" registrieren und Alarm schlagen. Du machst Dich damit nur verdächtig.

Selbst in größerem zeitlichen Abstand ist das nicht empfehlenswert! Immer in einer Summe, alles andere erregt definitiv Verdacht.

5

Auch Dir sage ich vielen Dank und werde die Scheine ohne Bedenken bis zum nächsten Autokauf aufbewahren.

0

Auch wenn Unannehmlichkeiten auf Dich zukommen sollten - was willst Du denn sonst machen?

Du erklärst der Bank wie es war und fertig. 

Wie ich nun von Deinen Kollegen erfuhr, besteht keine Notwendigkeit des Umtausches. Also bleiben die Scheine in meinem Besitz, bis ein Autokauf ansteht.

Aber auch Dir vielen Dank dafür, dass Du meine Frage beachtet hast.

0
@Conchita

Wenn Dir die Auskunft "meiner Kollegen" besser gefällt - bitte.

Wenn ich Dir ein Auto verkaufen würde, nähme ich keine 500er in großer Zahl an.

0

Was möchtest Du wissen?