Einmaliger Auftrag Steuerpflichtig?

2 Antworten

Mit einem einmaligen Auftrag hättest Du kein Gewerbe anmelden müssen. OK, nun ist es so.

Von den 1.000,- Euro gehen noch Deine Kosten runter. Nur der Gewinn ist zu versteuern.

Aber mit 450,- Euro hat das nichts zu tun.

Die 450,- Euro Grenze betrifft Minijobs, also eine Tätigkeit in einem Anstellungsverhältnis. Deine Einkünfte sind aus Selbständigkeit.

Da sind 410,- Euro pro Jahr neben dem Arbeitseinkommen steuerfrei und bis zu 820,- Euro pro Jahr steuerbegünstigt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Bring mal ordnung rein.

Wovon lebst du ?

Was hat das mit 450 zu tun?

Was ist ein kleingewerbe ?

Ich lebe aktuell ohne eigenes Einkommen bei meinen Eltern. Das mit den 450€ war ein Missverständnis von mir und ist nicht relevant.

Es handelt sich bei einem Kleingewerbe um ein Gewerbe, das aufgrund vergleichsweise geringer Umsätze und Gewinne keine umsatzsteuerlich relevanten Geschäftsvorfälle für sich beansprucht.

0

Was möchtest Du wissen?