Einmalige Abfindung zahlen anstatt Unterhalt?

1 Antwort

Rate ich dringend von ab, weil , wenn das Geld alle ist, kann er sich nciht auf die Einmalzahlung zurückziehen, sondern muss wieder in die Tasche greifen.

Tod des Arbeitnehmers vor Abfindung?

Hallo, nicht missverstehen aber folgender Sachverhalt den wir in der Familie disskutieren:

Der Arbeitgeber ( großer Konzern) baut Arbeitsplätze ab und hat Abfindungsprogramme aufgelegt. Eine Konzerntochter wird definitiv komplett abgewickelt und die Arbeitnehmer abgefunden. Es sind ca. 80 % der Leute schon mit Aufhebung / Abfindung weg. Der Rest wird bis Ende 2018 gehen. Es liegt nur die Betriebsvereinbarung vor und eine Berechnung der Abfindungshöhe zum 31.12.18.

Was passiert eigentlich wenn in dieser Zeit ein Arbeitnehmer Tod umfällt aber noch keinen Aufhebungsvertrag samt Abfindung unterschrieben hat ? Hat der Konzern Glück gehabt und den Angehörigen nichts zahlen ? Immerhin haben Sie ja die Abfindungen ja einkalkuliert. Es gab ja auch Betriebsversammlungen dazu.

Danke

...zur Frage

Anspruch hoher Lottogewinn in Trennungsphase trotz Gütertrennung?

Herr A und Frau B haben vor 28 Jahren geheiratet und gleichzeitig Gütertrennung per Vertrag (Anwalt und Amtsgericht) festgelegt. Die Gütertrennung beinhaltete, dass alles, was an materiellen Dingen in der Ehe ersetzt oder erwirtschaftet wurde, automatisch in den Besitz von Frau B überging. Ein Versorgungsausgleich bei einer eventuellen Scheidung sollte davon nicht betroffen sein, also normal von Amts wegen durchgeführt werden.

Die Ehe war immer geprägt von Geldproblemen und Geldnot, es war also nie genug vorhanden, um sich etwas leisten zu können (nicht mal Urlaub). Auch aus dem Grunde, weil Herr A damals mit Riesen-Schulden in die Ehe ging und diese auch nicht in den Griff bekam. Beide leben nun seit Jahren getrennt - Herr A ist inzwischen Rentner mit kleinerer Rente, aber aufgestockt durch Vermieten einer Wohnung in seinem Haus, das er vor 2 Jahren von seiner Familie geerbt hat, worauf Frau B natürlich keinen Anspruch hat, aber auch ganz sicher niemals erheben würde!

Frau B erzielt in der Trennungsphase einen hohen Lottogewinn. Kann sie nun den Lottogewinn komplett für sich behalten und muss sie eventuell nach durchgeführter Scheidung Herrn A Unterhalt von dem Lottogewinn bezahlen, von dem sie und das gemeinsame Kind, das bei ihr lebt, ja auch leben müssen?

Obwohl Herr A Frau B schwer betrogen und hintergangen hat, will sie ihm helfen und ihm das Haus abkaufen, das sonst sowieso irgendwann für ihn verloren ist,damit er genug Geld hat, um alle Schulden bezahlen und davon noch ohne Sorgen weiterleben zu können (gleichzeitig lebenslanges Wohnrecht festgelegt). So wäre auch das Haus abgesichert für das gemeinsame Kind. Müsste sie in dem Fall dann trotzdem noch Unterhalt vom Lottogewinn zahlen?

...zur Frage

Abindung im Januar .. restliches Jahr keine weiteres Einkommen .. Steuer sparen

Hallo, unser Betrieb wurde geschlossen und ich werde nach 28 Jahren ausscheiden. Ende Januar 2013 mit meinem letzten Monatsgehalt werde ich eine Abfindung bekommen. Eine Mitarbeiterin der Personalabteilung hat mir erklärt ich könnte eine Bescheinigung im Januar abgeben in der ich erklären würde dass ich im Jahr 2013 nicht mehr arbeiten und auch sonst keine weiteren Einkünfte mehr haben würde. Dadurch würde bei der Versteuerung nur das Januargehalt herangezogen und ich würde auf diese Weise die Steuern gleich ausbezahlt bekommen und nicht erst nächstes Jahr im LSt jahresausgleich. Anscheinend wurde das in unserem Unternehmen bereits öfters so gemacht. Meine Frage ist . ist das rechtlich in Ordnung ? Ich möchte keine Probleme mit dem Finanzamt bekommen. Für mich wäre diese Regelung optimal, denn ich werde nicht mehr arbeiten weil wir ab April 2013 in die Usa umziehen. :-) . Wär schöne wenn mir jemand helfen könnte. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?