Einliegerwohnung als Geschäftsräume absetzen?

2 Antworten

Das Problem sehe ich ganz wo anders.

Wer soll glauben, dass eine Einliegerwohnung rein geschäftlichen Zwecken dienen soll (eigene Küche, eigenes WC, eigener Eingang)?

ähm, stell dir vor, das Finanzamt soll Beamte haben, die Außendienst fahren ......

mein Gebäude ist zu 33% Betriebsvermögen ..... Probleme mit dem Finanzamt: NADA (nur 1 Eingang ...., Büro hat keine Küche .....)

3
@wurzlsepp6682

Stell Dir vor - der Innendienstler braucht hier keinen Aussendienst - er kann das selbst beurteilen.

Dein Gebäude hat nichts mit einer Einliegerwohnung zu tun - so eine hat nämlich eine Küche.

Was glaubst Du wohl, wieviele solche Fälle ich schon zerlegt habe (ohne Aussendienst, dafür aber mit gewonnener Klage).

1
@correct

klar, du hast zerlegt .....

und was glaubst du, in wie vielen Fällen ich bereits das Finanzamt zerlegt habe?

habe mehrere Mandanten, die eine Einliegerwohnung als Büro nutzen. gibt nullkommanull Probleme mit dem Finanzamt. weshalb auch?

und klar, ein Innendienstler sagt mir, was ich absetzen kann und was nicht ....

haben bereits mehrere versucht, hatten ALLE danach Probleme im Amt!

0

Einliegerwohnung ZWINGEND Betriebsvermögen.

somit bei Betriebsaufgabe Aufdeckung der stillen Reserven (Gewinn !!), da der betriebliche Teil abgeschrieben wird und somit buchhalterisch jedes Jahr WENIGER Wert, die Immobilie aber i.d.R. eine WertSTEIGERUNG mit sich bringt

Aufnahme in Betriebsvermögen will ich vermeiden, eben aus diesen Grund...

0
@Keishadow
Aufnahme in Betriebsvermögen will ich vermeiden,

Wenn das Grundstück (hier: die Nutzungseinheit) zu 100% betrieblich genutzt wird, ist es zwingend BV mit weiteren Folgen, mämlich Zwangsentnahme aus dem PV mit Versteuerung der Wertsteigerung, falls 10 Jahre noch nicht um sind.

Da werden schnell mal Steuerlasten herbeiproduziert, obwohl nicht ein Cent Geld eingenommen wurde.

Außerdem ewige Steuerverstrickung bis zur Betriebsaufgabe undAnlauf einer neuen 10-Jahresfrist bei Betriebsaufgabe, da wieder PV entsteht.

Hier sollte man zur Steuervermeidung ganz anders rangehen. Beispielsweise müsste die Nutzungseinheit oder gleich das ganze Grundstück an die Frau/die Kinder verschenkt oder verkauft werden und die Nutzungseinheit dann angemietet werden. Dann ließen sich die Steuern verhindern.

1
@EnnoWarMal

Ist ja nicht das ganze Gebäude. Statt ein separates Büro zu mieten soll das als Einliegerwohnung in das Haus eingeplant werden. Ich baue das alles privat und nehme die Wohnung dann als Büro. Damit werden 25% geschäftlich verwendet und sind abzugsfähig beim Finanzamt. Im Falle einer Miete ist der Fall halt einfach. 25% der Miete absetzen, fertig. Beim Bau eines Hauses stellt sich die Frage ob es tatsächlich so simpel ist Zinsen + Tilgung abzusetzen oder sind das eher Zinsen + ne Art Abschreibung oder sonstiges darauf? Hab mein Auto ja auch Privat und setze nur geschäftliche Kilometer ab weil das Auto im Betriebsvermögen mehr Stress machen würde als es nutzt. Gibt hier sicherlich auch mehrere Wege. Werde einfach mal beim Finanzamt anrufen. Die werden das wohl am besten wissen...

0
@Keishadow

ähm, warum das Finanzamt anrufen? machen die seit neuesten Steuerberatung? (ist denen verboten, nur so als Info ....)

der einzige Ansprechpartner hier ist ein Steuerberater

1
@wurzlsepp6682

Vereinzelte gezielte Fragen beantworten die schon meistens. Man will ja seine Steuer korrekt abgeben und nicht am Ende unnötig Arbeit verursachen weil man Fehler gemacht hat.

0
@Keishadow

das Finanzamt darf MAX sagen, Betrag kommt in Zeile xx vom Formular XX.

dir ist schon klar, dass der Sachbearbeiter beim Finanzamt NICHT an seine Auskünfte gebunden ist?

1
@Keishadow
Ist ja nicht das ganze Gebäude.

Deshalb schrieb ich "Nutzungseinheit". Mir war schon klar, dass dir der Unterschied zwischen dem zivilrechtlichen "Grundstück" und der steuerrechtlichen Unterscheidung nach dem Nutzungszusammenhang nicht klar ist.

Abgesehen davon ändert das an meiner Aussage nichts: Das Ding wird zwangsläufig Betriebsvermögen.

Schönen Gruß ans Finanzamt, die freuen sich sicherlich, wenn jemand anruft. Bitte halte uns über das Ergebnis des Telefonats auf dem Laufenden, wir lachen doch alle gern.

1

In Miete wird ja das ganze Büro komplett abgesetzt bzw. solle man es in der Wohnung haben anteilig zur Gesamtfläche. Daher die Frage ob man dann statt einen Anteil der Miete eben einen Anteil der Zinsen/Tilgung absetzt oder ganz anders rechnet?

0

Genauso ist es. DH.

0

Hauskaufkredit trotz bestehendem Kredit möglich?

Wenn ich eine Eigentumswohnung kaufe, sagen wir für 215.000€ und vermiete diese für knapp 800€, sodass meine monatlichen Tilgungs- und Zinsenbeträge komplett gedeckt werden, würde ich dann trotzdem einen Kredit bekommen, wenn ich später zur Selbstnutzung ein Haus kaufen möchte?

Die Sache ist etwas komplizierter als hier kurz beschrieben, die Wohnung müssen wir kaufen um meinem Bruder vor der ZVG zu retten, der Wert liegt ca. bei 290.000€. Die Gläubiger sind mit 215.000€ zufrieden. Da er uns noch 75.000€ schuldet, kaufen wir es für 215.000€. Wir wollten erst dort einziehen, doch nach langen Überlegungen- kommt es für uns nicht in Frage, daher wollen wir es vermieten. Wir möchten uns ein Haus mit Garten kaufen. Kriegen wir überhaupt nach dem Kauf der Wohnung noch einen Kredit für ein Eigenheim?

Kurze Daten noch: Wohnungskredit wird uns mit 1,37% und 3% Tilgung angeboten. Wir verdienen monatlich netto 2.400€ ohne Provision, mit Provision im Schnitt der letzten 24 Monate: 6.700€.

Über eure Antworten freuen wir uns sehr und vielen Dank im voraus!

Ich muss einiges ergänzen, vieles wurde von mir unzureichend dargestellt.

Die 800€ sind Kaltmiete, vermietet wird nicht an den Bruder. Der Mietpreis ist nicht utopisch, sondern realistisch ohne auf weitere Details einzugehen. Die Wohnung hat einen Kamin, Whirpool und ist mitten in der City. Wir haben bereits eine Voranfrage gestoppt weil es mehr als 30 Nachfragen gab. 

Für uns kommt es nicht in Frage, weil es keinen Garten hat, wir ein Kind haben und das 2. unterwegs ist. Wir wollen was ländliches. Anfangs wollten wir es selbst nutzen, aber nach langer Überlegung doch nicht.

Unsere Hausbank finanziert uns den kompletten Kaufpreis von 215.000€ - dadurch dass die Wohnung viel mehr Wert ist, rechnet die Bank die Differenz als EK (75.000€). Das ist auch genau der Betrag den uns mein Bruder schuldet. 

Die Kaufnebenkosten zahlen wir aus eigener Tasche.

Nach diesem Kauf, hätten wir noch 50.000€ Eigenkapital. womit wir uns selbst ein Eigenheim kaufen würden. Haben momentan noch nix in Aussicht. Daher die Frage, würde eine Bank uns überhaupt nach dem Kauf der Eigentumswohnung was wir vermieten wollen ein Eigenheim zum Selbstwohnen finanzieren, sagen wir 300.000?

Wir sind noch 3 Personen, ab August 4. Ich werde in 3 Jahren arbeiten und 2000€ netto dazuverdienen. Mein Mann verdient 2.400 netto, erhält allerdings regelmässig alle 3 Monate höhre Provisionen, im Schnitt der letzten 24 Monate hat er 6.700€ verdient im Monat.

Vielen Dank nochmal vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?