Einkünfte während ElternzeitiIanspruchnahme?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Wenn man während der Elternzeit arbeitet, wird angerechnet. Nicht einfach, sondern teilweise und nach der Neuregelung seit 01.01.2015 anteilig: http://www.elterngeld.net/elterngeld-erwerbstaetigkeit.html

2. Er sollte 2 Monate machen, dass bringt die optimalen Vorteile.

3. Wenn seine Dozententätigkeit als gewerblich und nicht freiberuflich besteuert wird, sollte er den Steuerberater wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingrid1036
15.03.2015, 22:01

zu Punkt 3. - Warum freiberuflich? Wir wollten auch Umsatzsteuerbefreiung, aber das Unternehmen(BAHN AG) wofür er als Dozent tätig ist sagt, dass die Rechnungslegung mit UST erfolgen muss. ich hätte versucht als Freiberufler von der Umsatzsteuerpflicht befreit zu werden. gibt es sonst noch Unterschiede?

0

Es wird nicht voll abgezogen. Aber für die kurze Zeit kann er sich doch freistellen lassen. Außerdem kann er ja den Zeitraum frei wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?