Einkommensteuererklärung abgeben obwohl Sie verstorben ist?

1 Antwort

Ja klar.

Wenn die Dame für 2007 Steuern nachzahlen müßte, würde das ja aus dem Erbe zu geschehen müssen udn ebenso würden Erstattungen in die Erbmasse gehören. Auch latente Steuern gehören in den Bereich der Erbmasse, bzw.-verbindlichkeiten.

Wie gebe ich eine Einkommensteuererklärung richtig ab?

Ich habe am 29.06.2012 eine Erinnerung an die Abgabe der Steuererklärung(en) bekommen und den Anhang mit der bitte um Abgabe im Elster-Portal. Ich soll nun bis zum 20.07.2012 meine Steuererklärung(en) abgeben. Dies entspricht also nur der Einkommenssteuererklärung. Ich bin seit meinem 19. Lebensjahr (08.11.2011) als (Selbstständiger bzw. Gewerbetreibender) gemeldet und habe einen Gewerbeschein, auf dem auch eingetragen ist, das ich Promoter bin, sprich Promotion betreibe. Ich habe allerdings noch nicht einen Cent verdient und auch nichts dafür ausgegeben.

Ich bin 18 Jahre alt, bin im 1. Lehrjahr als Verkäufer beschäftigt und wohne bei meiner Großtante.

Nun meine Frage(n) wie gebe ich meine Einkommensteuererklärung richtig ab? - Muss ich dem Finanzamt irgendetwas per Post/Mail/Fax/Telefon mitteilen? - Muss ich einfach nur das Formular für Privatpersonen mit dem Unterpunkt "Einkommensteuererklärung" ausfüllen und am Ende mit Passwort verschlüsselt absenden? - Was muss ich beachten? - Muss ich zusätzlich noch irgendetwas tun?

Per Post zugesendet, habe ich nur die Erinnerung an die Abgabe bekommen. P.S.: Ich habe das noch nie gemacht.

...zur Frage

Auswertung der Daten der Rentenbezugsermittlung

Hallo,

ich habe heute vom FA ein Schreiben bekommen. Hier der Wortlaut:

"Ihrem zuständigen FA liegt eine Rentenbezugsmitteilung vor. Hiernach haben Sie Rentenbezüge erhalten, die der Besteuerung unterliegen. Für das Jahr 2010 wurden dem FA folgende Daten übermittelt: Mitteilungspflichtiger: Deutsche Rentenversicherung# Leistungsbetrag: 3027,39 Euro Beginn des Rentenbezugs: 01.11.2010

Nach den vorliegenden Daten der Rentenbezugsmitteilung und ggf. weiterreichender Erkenntnisse sind Sie zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2010 verpflichtet. Ich bitte Sie daher, die Einkommensteuererklärung innerhalb von 4 Wochen einzureichen....."

Jetzt meine Frage: Muss ich die Steuererklärung für 2010 komplett neu machen, obwohl ich einen rechtskräftigen Bescheid für 2010 habe?? Laut dem Schreiben soll ich die Jahre ab 2005 auch prüfen. Ich beziehe aber erst seit Oktober 2010 Witwenrente, also sind die anderen Jahre hinfällig oder?

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?