Einkommen/Steuer in Deutschland und Österreich

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was muss sie in ihre deutsche EinkommensteuerErklärung 2012 schreiben?

Ich würde ja zunächst einmal klären, welchem Staat für die österreichischen Einkünfte das Besteuerungsrecht zusteht. Erst dann kann man gucken, was ins Formular kommt.

Ich war inzwischen beim hiesigen (D) FA. Sie hatten gerade offen.

Sie meinten, das Ö Einkommen sei schon versteuert und somit hier steuerfrei, stehe aber unter Progressionsvorbehalt.

Es sei eine deutsche Steuererklärung nötig: Deutsches Einkommen und WK in Anlage N

und ö. Einkommen in Anlage N-Aus. Aber was muss da wohin?

0

Zunächst feststellen, ob für den Zeitraum in Deutschland eine unbeschränkte Steuerpflicht vorliegt (Wohnsitz gemäß Abgabenordnung in Deutschland, Einkommen im Ausland geringer (Grenzwerte googeln).

Ist das der Fall, dann normale Steuererklärung in Deutschland machen, incl. aller absetzbaren Werbungskosten und Sonderausgaben.

Zusätzlich das Formblatt "EU/EWR" besorgen und ausfüllen. Hier kommen die Brutto-Einkünfte des "Ansässigkeitsstaates" rein und der ist dafür Österreich (weil auch künftig dort verblieben).

Jetzt kommt eine Besonderheit: bei Werbungskosten könnte man die WK einsetzen, die in Deutschland absetzbar wären (in Österreich geht meist weniger). Der Unterschied dürfte aber im geschilderten Fall wenig ausmachen, also einfach alle Abzüge aus der ja bereits erfolgten Steuerabrechnung in Österreich übernehmen.

Jetzt hat man das Nettoeinkommen ausgerechnet. Mit dem unterschriebenen Formular in Österreich zum Finanzamt und abstempeln lassen, dann der deutschen Steuererklärung beilegen und fertig.

Das FA in D prüft jetzt, ob unbeschränkte Steuerpflicht vorliegt und wenn ja, verwendet es die Anlage EU/EWR zur Berechnung des Progressionsvorbehaltes. Versteuert wird vom österreichischen Einkommen in Deutschland nichts mehr.

Kurzer Nachtrag: wenn es sich um einen dauernden Umzug nach den 9 Monaten in Deutschland handelt und nicht um ein jedes Jahr wiederkehrendes Ereignis, dann ist die unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland leichter zu begründen, denn die Bedingungen müssen nur in dem Zeitraum existieren, in dem in Deutschland Einkommen erzielt wurde.

0
@bobbyC

Die ersten 9 Monate wurde in D gewohnt, und es wurde in den 9 D-Monaten etwas mehr verdient als in den 3 Ö-Monaten. Es ist ein dauernder Umzug nach Ö.

0
@jowaku

Schön, dann wie besprochen vorgehen: Steuererklärung in D mit allen in D erzielten Einkommen und allen Werbungskosten, Sonderausgaben usw. und dazu die Bescheinigung EU/EWR. Viel Glück!

0
@bobbyC

Das deutsche FA wollte es anders: Es lief so, wie von mir im Kommentar zu EnnoBeckers Antwort beschrieben.

0

Leben und arbeiten in Österreich und Gewerbe in Deutschland?

Hallo zusammen, ich möchte eine Stelle in Österreich antreten und auch meinen Wohnsitz dorthin verlegen. Derzeit bin ich aber noch mit einem Gewerbebetrieb (GbR) in D selbstständig und kann diesen auch erst zum neuen Jahr abgeben. Die Stelle kann ich sofort annehmen und würde schön nächste Woche in Österreich meinen ersten Arbeitstag absolvieren. Ich müsste aber dennoch das ein oder andere Wochenende nach D pendeln, um in meinem Betrieb zu sein. Jetzt habe ich folgende Fragen: Wo bin ich dann Krankenversichert? Läuft das über den Arbeitgeber in Ö? Wo muss ich Steuern abführen (einmal für die Festanstellung in Ö und für die Einkünfte aus Gewerbebetrieb in D)? Wie funktioniert das mit Sozialversicherung etc.? Was muss ich sonst noch beachten? Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Sandra

...zur Frage

Wie muss man sich bei einem dualen Studium versichern?

Meine kleine Schwester strebt ein duales Studium an. Jetzt haben wir überlegt, wie sie sich da versichern muss. Gelten da die Regeln für Studenten oder zahlt der Arbeitgeber zur Krankenversicherung dazu?

...zur Frage

Ich wohne in Deutschland und arbeite in Österreich. Meine Lohnabrechnung läuft über Ö und wird in D überwiesen - wo muss ich eine Steuererklärung machen?

Wo muss ich ein Steuererklärung machen

...zur Frage

Lebe in Österreich möchte Gewerbe in Deutschland und hier in Ö Arbeiten damit .

Hallo , Hallo, bin aus Deutschland nach Österreich gezogen, möchte in Österreich ein Nagelstudio eröffnen, bekomme hier in Ö kein Gewerbe dafür, da ich nachweißen Muss das ich eine abgeschlossene Kosmetik Ausbildung habe. Habe ich aber nicht, nur eine NagelDesigner Ausbildung , und weiß das dass in Deutschland für ein Gewerbe reicht . Nun meine Frage kann ich in Deutschland ein Gewerbe eröffnen auch wenn ich dort nicht mein festen Wohnsitz habe würde das Gewerbe unter der Adresse meinem Kumpel laufen lassen, und kann ich dann damit in Österreich mein Nagelstudio eröffnen ???

...zur Frage

Rente Deutschland und Österreich

Kundin ist Österreicherin. Sie lebte und arbeitet ca. 15 Jahre in Österreich und 25 Jahre in Deutschland. Folgende Fragen habe ich:

  1. Gibt es nur eine Rentenberechnung von Deutschland mit dem österreichischen Rentenanteil oder bekommt sie 2 Rentenberechnungen (Österreeich und Deutschland)?
  2. Rentenzahlung bei Rentenantritt. Nur Deutschland oder aus Deutschland und Österreich?
  3. Muss die Kundin die Rente in Österreich beantragen?

Ich denke unser beiden Rentenspezialistinnen können mir hier helfen (Rentenfrau und Lissa)

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Wenn ich ein Girokonto in Oesterreich eröffne, wird das dann in der deutschen Schufa vermerkt?

Haben Oesterreich und Deutschland ein Schufaabkommen? Sollte ich eine Schufaauskunft zur Kontoeröffnung mitnehmen o. können die Oesterreichischen Banken dort Einsicht nehmen? Tauschen sie Informationen auch aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?