Einkommensteuer - Kosten für die studierende Tochter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Warum kein Kindergeld? aber bei dem Einkommen kann der Kinderfreibetrag günstiger sein.

  2. Eine Vergünstigung nach § 33a EStG kommt nicht in Betracht, weil Anspruch auf Kindergeld, bzw. auf deinen Freibetrag nach 32 Abs. 6 besteht.

  3. Den Freibetrag nach § 10 Abs. 1 Nr. 9 gilt nur für allgemeinbildende Schulen.

  4. Vorschlag: prüfen, wie es mit Studienkrediten und Bafög aussieht.

Warum gibt es keinen Kindergeldanspruch? Das wäre zu klären.

Gibt es tatsächlich keinen, so ist ein Abzug i den Grenzen des § 33a (1) EStG zu prüfen. Gibt aber einen Anspruch (auch wenn der nicht wahrgenommen wird), ist hierdurch der Unterhaltsaufwand abgegolten.

Das Ganze natürlich nicht zu verwechsekn mit den Aufwendungen, die die Tochter selbst geltend machen kann. Wenn es keine Erstausbldung ist, kann sie so zu einem Verlustvortrag kommen.

Was möchtest Du wissen?