Einkommenssteuererklärung: Gemeinsame Veranlagung mit zwei gleichen Klein-Gewerben möglich?

1 Antwort

Ist es möglich, dass sowohl meine Frau als auch ich jeweils ein Kleingewerbe im gleichen "Bereich Lego Handel" haben

Ja, jeder von Euch kann ein Gewerbe haben. Jeder macht seine eigene Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung.

von der Umsatzsteuer befreit sein können, wenn wir beide jeweils unter 22.000 € bleiben

§ 19 UStG (Kleinunternehmer) ist zwar keine Befreiungsvorschrift, sondern die Umsatzsteuer wird nicht erhoben, was für Euch aber vermutlich das Gleiche ist. Und ja, jeder von Euch ist Unternehmer.

Aber ihr müsst das wirklich trennen, also eigenes Konto, eigene Formularhaltung usw. denn sonst könnte man es als Umgehungstatbestand sehen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank für die Info, die großartig ist! Wir würden das auch strikt bei den Konten trennen und auch jeder eine eigene 4,3-Rechnung machen.

Ich habe dazu leider keinen Paragraphen im Gesetz gefunden, dass das möglich ist. Hast Du da vielleicht auch noch eine Gesetzesstelle, aus der das hervorgeht bzw. weißt wo ich suchen kann. Die zusätzliche Info wäre spitze :-)

0
@SoerenLerby

Einen Paragraphen, in dem dies explizit drinsteht, gibt es nicht. Wenn Du möchtest, dass jemand für die Auskunft haftet, kannst Du einen Juristen oder Steuerberater um schriftliche Beantwortung der Frage bitten (und ihn natürlich dafür bezahlen).

0
@SoerenLerby
Du da vielleicht auch noch eine Gesetzesstelle, aus der das hervorgeht bzw. weißt wo ich suchen kann. Die zusätzliche Info wäre spitze :-)

Natürlich habe ich, sonst würde ich das nicht schreiben.

§ 42 Abs. 2 Abgabenordnung

(2) 1Ein Missbrauch liegt vor, wenn eine unangemessene rechtliche Gestaltung gewählt wird, die beim Steuerpflichtigen oder einem Dritten im Vergleich zu einer angemessenen Gestaltung zu einem gesetzlich nicht vorgesehenen Steuervorteil führt. 2Dies gilt nicht, wenn der Steuerpflichtige für die gewählte Gestaltung außersteuerliche Gründe nachweist, die nach dem Gesamtbild der Verhältnisse beachtlich sind.

Der außersteuerliche Grund wäre hier, dass Deine Frau eben aus eigenwirtschaftlichen Gründen ein eigenes Unternehmen haben will. Aber eben dafür ist die Trennung wichtig.

Das ist auch bereits (wenn auch zu einem anderen Thema) durch den BFH abgesegnet, der bestätigt hat, dass die Pläne von Eheleuten nicht gleich sein müssen.

0

Was möchtest Du wissen?