Frage von Korpijaervi, 83

Einkommenssteuer, was kann ich absetzen?

Guten Tag, ich bekomme nachehelichen Unterhalt, der der Einkommenssteuer unterliegt. Ich bin nicht berufstätig. Versorge aber meine 89 jährige Mutter (kein Pflegegrad kein Pflegegeld), die 8 km von mir entfernt wohnt. Was kann ich absetzen? Mein GdB beträgt 40%. Gibt es Pauschalbeträge die ich einsetzen kann und welche Anlage benötige ich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Akka2323, 41

Kein Pflegegrad, kein Pflegegeld, nichts abzusetzen.

Kommentar von Korpijaervi ,

Man sollte doch wenigstens die Frage richtig lesen.

Kommentar von Akka2323 ,

Du kannst wegen Deiner Mutter nichts absetzen. Das wolltest Du doch wissen. Du bekämst aber das Pflegeld, wenn sie eine Pflegestufe hätte und Du sie pflegst. Es gibt für die Einkommenssteuererklärung DVD's und Bücher zu kaufen, die alles ganz einfach erklären und die auch zu bezahlen sind, z.B. bei Aldi in jedem Frühjahr. Und Du hast bestimmt 37 jahrelang Euere gemeinsame Einkommenssteuererklärung mitunterschrieben. Vielleicht hättest Du Dich mal dafür interessieren müssen, was Du da eigentlich unterschrieben hast.

Antwort
von Primus, 31

Lies Dir folgendes durch und gucke, ob es Dich weiterbringt:

https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/was-ist-der-behinderten-pauschbetra...

Übrigens: DIsses Forum ist dazu da, konkret gestellte Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Dieses machen wir ehrenamtlich nach bestem Wissen und Gewissen und niemand d von uns ist verpflichtet, nach unfreundlichen Kommentaren, sich überhaupt noch mit der Frage zu befassen.

Nur mal so am Rande....

Kommentar von Korpijaervi ,

Na ja, den Freibetrag kenne ich schon. Ansonsten ist es mir selber bekannt, dass Foren und Gruppen viel der privatenZeit kosten, ich "arbeite" in einigen. Allerdings. halte ich meinen Mund wenn ich keine Ahnung habe und gebe mir zumindest Mühe, wenigstens richtig zu lesen. Oder aber man sagt einfach, dass kritische Neueinsteiger nicht erwünscht sind. Dachte hier richtig zu sein, denn was ich hier schon für kompetente Antworten auf wirklich blöde Fragen gelesen habe, hatte mir Hoffnung gemacht. Dann bleibt schön unter euch und beweihräuchert euch gegenseitig. SchönenAbend, schönes Leben euch allen.

Antwort
von Brigi123, 47

Also die Frage ist ja doch etwas zu allgemein. Daher antwortet auch niemand.

Was soll der nacheheliche Unterhalt mit den Fahrten zur Pflegebedürftigen zu tun haben? Und was soll das mit dem (sehr niedrigen) GdB zu tun haben steuerlich? Wie hoch ist der Unterhalt, fallen überhaupt Steuern an?

 Und nein, ich könnte Dir keine Fragen dazu beantworten.

Kommentar von Korpijaervi ,

Tja, das ist ja traurig. Denn soviel ich weiß, gibt es einen Freibetrag auch für niedrige 40%. Und ich schrieb nichts von Pflegebedürftigkeit meiner Mutter. Ansonsten ist es doch einfach so, dass ich fast keine Ahnung habe, da ich zum 1. Mal nach 37 Jahren eine Einkommenssteuererklärung ausfüllen muss. Ganz offensichtlich liege ich ünber dem Satz der noch steuerfrei ist. Wenn die Frage hier nicht beantwortet werden kann, dann weiß ich auch nicht. Schönen Abend noch. Und ja, ich weiß das es Steuerberater und Lohnsteuerhilfevereine gibt, aber dafür fehlt mir das nötige Kleingeld. Wenn ich genug Kohle hätte, würde ich sicher nicht in einem Forum fragen.

Kommentar von Brigi123 ,

Mein Tip war es, konkretere Fragen zu stellen. 

Das ist nicht “traurig“, das war einfach nur ein Tip, um Antworten zu erhalten.

Es wird Dir nämlich sicherlich hier niemand in dem Forum eine Abhandlung darüber schreiben,wie man “an und für sich“ eine Steuererklärung macht.

Alles Gute für Dich.

Kommentar von Korpijaervi ,

Tja dann frage ich mich, was dieses Forum soll. Wir kann ich eine einfache Frage präzisieren. Es gibt doch z.B. für vieles Pauschalbeträge, die einsetzbar sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community