Einkommenssteuer Anstellung und Selbständigkeit -> werden die zusammen gerechnet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Man macht nur eine Steuererklärung für das ganze Jahr.

  2. Die Anstallung geht über die Anlage "N" in die Steuererklärung ein.

  3. Das Ergebnis der selbständigen Tätigkeit ist durch eine Einnahmen- Ausgaben- Überschussrechnung zu ermitteln und geht über die Anlage "S" Freiberufler, oder "G" Gewerbebetrieb in die Steuererklärung ein.

  4. Wenn Du keine Einnahmen, aber Ausgaben hattest, kommt in der Einnahmen-Ausgaben Überschussrechnung natürlich ein Verlust raus. der DEin zu versteuerndes Einkommen mindert und für mehr Erstattung sorgen kann.

  5. Auf 2014 hat es nur Auswirkungen, wenn Dein Verlust in 2013 so hoch ist, dass die Summe der Einkünfte negativ wird. Dann ergibt es einen Verlust Vortrag. Aber der würde auch erst nach 2012 zurück getragen.

  6. Die Belege aus 2013 können nicht in 2014 gebucht werden. Es gilt das Zufluss Abfluss Prinzip. Was in 2013 gezahlt wurde ist auch in 2013 abzuziehen.

danke für die Antwort und den Hinweis :)

0

würde es das Finanzamt eigentlich stützig machen, wenn ich nie vorher Umsätze gemacht habe (seit 2010 selbständig gemeldet) und 2013 noch Verluste von der Lohnsteuer absetzen möchte?

0
@bankueberfall

DEn Grund müßte ich wissen.

War die Anmeldung in 2010 auf Vorrat und es sind einfach keine Aufträge gekommen?

Wenn ich es richtig verstehe ist 2010 angemeldet worden. 2010, 2011 und 2012 ist nciht passiert, keine Einnahmen, keine Ausgaben. in 2013 wurde dann ernst gemacht, Acquisition von Aufträgen , dadurch Betriebsausgaben weil es losging udn ab 2014 erste Einnahmen aus der geleisteten Arbeit.

Wo ist das Problem?

0
@wfwbinder

Anmeldung 2010 war wegen Gründungszuschuss, es gab auch keine Aufträge und später bin ich Angestellt worden. Mitte 2013 gekündigt und selbständig, erste Aufträge Anfang 2014

0
@bankueberfall

wäre es möglich ab 2010 das häusliche Arbeitszimmer rückwirkend zu melden?

0
@bankueberfall
  1. Sind die Bescheide noch nicht rechtskräftig?

  2. Wenn effektiv nicht gearbeitet wurde, hielte ich es für "Pferde scheu machen."

0

Die Einkommensteuererklärung ist eines Jahreserklärung wo alles rein muss, was in dem Jahr passiert ist.

Ausgaben sind immer in dem Jahr abzuziehen, in dem sie angefallen sind. Belege verlieren sozusagen mit Jahresende die Bedeutung. 2013 Ausgaben können nicht in 2014 abgezogen werden.

Einfach erklärung machen. eventuell ergeben die Verluste ja einen Verlustvortrag.

Steuerberechnung Angestellt + Selbständig?

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich meiner beruflichen Situation und die Art der Versteuerung.

Kurze Einleitung mit Beispieldaten: 26J, ledig. Arbeitsentgeld 2400,- Brutto, Steuerklasse 1 Zusätzlich selbständig tätig mit bspw. 400,- Umsatz als Kleinunternehmer

Auf meinen Arbeitslohn zahle ich im Monat 289,09€ Lohnsteuer

Die Frage ist nun, wie viel Einkommenssteuer ich nachzahlen muss wenn die 400,- dazu kommen.

Seltsamerweise kam bei einem Einkommenssteuer Rechner bei den 2400,- Lohn ein wesentlich höherer Wert heraus als die Lohnsteuer abführt (hier noch ohne das Einkommen aus selbständiger Arbeit)

Das hat mich sehr verwirrt und finde das sehr undurchsichtig.

Werden Einkommenssteuer und Lohnsteuer dann verrechnet?

Bin für Tipps sehr dankbar

VG

...zur Frage

Elster - Betrag für häusliches Arbeitszimmer

Fakten: Tatsächliche Aufwendungen: 1.500 Euro gesetzliche Obergrenze: 1.250 Euro

Frage: Sind die tatsächlichen Aufwendungen für ein häuslichen Arbeitzimmers (1.500 Euro) oder nur die gesetzliche Obergrenze (1.250 Euro) in Zeile 42 - Anlage N - Steuererklärung anzugeben?

Mir ist nicht klar, ob das Elster-Programm die Obergrenze bei der Ermittlung der Steuern berücksichtigt (oder nicht).

Anmerkung: Die Frage ist NICHT, ob diese Aufwendungen absetzbar sind. Fakt ist: Die Kosten (in meinem Falle) SIND steuerlich bis zu 1.250 Euro absetzbar.

Die technische Frage ist, ob 1.500 Euro oder 1.250 Euro anzugeben sind.

Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende.

...zur Frage

Kann ich mein Büro zuhause trotz 2-Zimmer-Wohnung von der Steuer absetzen?

Ich lebe zusammen mit meiner Freundin in einer 2-Zimmer-Wohnung (+ Küche) und arbeite sebstständig von zuhause aus. Nun habe ich gehört, dass man ein Büro erst ab einer 3-Zimmer-Wohnung absetzen kann. Jetzt würde mich interessieren, was ich tun kann, um mein Büro trotzdem von der Steuer abzusetzen - denn es existiert ja tatsächlich zuhause.

...zur Frage

Werbungskosten im Rahmen des Studiums als Verlustvortrag?

Hallo,

ich möchte gerne nach dem BFH-Urteil die 7-jährige Feststellungsfrist für den Verlustvortrag von Werbungskosten im Rahmen eines Studiums nutzen.

Ich habe von 2009-2012 einschließlich studiert und für diese Jahre noch keine Steuererklärung abgegeben. Ab 2013 habe ich dann gearbeitet und für 2013 und 2014 auch schon jeweils die Steuererklärung gemacht.

  1. In welches Formular trage ich den Verlustvortrag ein für 2009 und 2010 ein? Bei Elster online gibt es nur Formulare für die Einkommenssteuer zurück bis 2011.

  2. Wenn der Verlustvortrag akzeptiert wird, wie profitiere ich davon? Die Einkommenssteuererklärung für 2013 ist ja bereits erstellt.

Danke und beste Grüße Wustock

...zur Frage

Kosten für Arbeitszimmer und Vorsteuerabzug

Als Selbständiger, dessen häusliches Arbeitszimmer (=Betriebssitz) den Mittelpunkt seiner beruflichen Tätigkeit darstellt, darf man doch die Kosten für das Arbeitszimmer begrenzt steuerlich geltend machen. Wenn eine direkte Ermittlung nicht möglich ist, seien die Kosten nach Wohnfläche aufzuteilen...

Wie verhält es sich aber mit der gezahlten Umsatzsteuer? Als Wohnungsegentümer bekomme ich natürlich eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Kann ich diese auch anteilig nach Wohnfläche berechnen und als Vorsteuer abziehen?

Wenn ja, kann ich dies auch in den monatlichen USt-Voranmeldungen angeben, oder nur in der järhlichen USt-Erklärung? (Die Stromzahlungen erfolgen monatlich, Rechnung jährlich)

Meine Tätigkeit bring nun aber vergleichsweise hohe Stomkosten mit sich, sodass eine direkte Berechnung natürlich besser wäre als eien Aufteilung nach Wohnfläche. Wenn ich hierfür einen eigenen Stromzähler im Arbeitszimmer installiere, würde das FA eine Aufteilung nach kWh anerkennen?

Ein eigener Stromvertrag mit dem Versorger wäre wohl ideal, ist aber nicht ganz so einfach machbar.

...zur Frage

Steuern und Abgaben bei: Minijob + Midijob + selbstständige Tätigkeit?

Hallo liebe Community,

im Moment habe ich einen Minijob und einen Midijob. Über den Midijob bin ich sozialversichert. Einkommenssteuer zahle ich im Moment keine, da ein Minijob zusätzlich ja steuerfrei ist.

Jetzt werde ich für 2 Monate noch eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen. Ändert sich dadurch irgendwas an den Sozialversicherungsbeiträgen oder der Steuer, solange ich unter dem Einkommenssteuerfreibetrag bleibe im Jahr?

Besten Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?