Einkommen Australien doppelt besteuern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich bin zu wenig firm in den Themen, aber schau mal den §50d (8) an: http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__50d.html

Ich habe nun das DBA gelesen, aber als Nichtkenner der Materie kann ich keine nachhaltig korrekte Antwort geben. Im schlimmsten Falle wird der Progressionsvorbehalt angewandt.

Oder warst du Selbständiger?


Nun kann ich nur hoffen, dass EnnoBecker & Co sich der Sache annehmen und Klarheit schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 16.09.2012, 20:36

Nun kann ich nur hoffen, dass EnnoBecker & Co sich der Sache annehmen

Mein Rat ist ausdrücklich nicht gewollt. Vielleicht antwortet ja "Co" noch.

Die bisherigen Antworten lösen das Problem ja nun überhaupt nicht. - aber das Problem ist nicht meines.

0

Beide Länder haben ein Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen, aus diesem Grund hat das Finanzamt nach Belegen für die entrichteten Steuern gefragt. Den oder die Belege hast Du erbracht wenn ich die Fragestellung richtig verstehe und somit muss das in Australien erzielte Einkommen in D nicht noch einmal versteuert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 17.09.2012, 15:28

Du weißt nicht, was "treaty override" bedeutet.

Ich schon, aber mein Rat ist ausdrücklich nicht erwünscht.

Jedenfalls führt dein Hinweis auch nicht zum Ziel.

0

Kann mich da jmd aufklären bzw weiter informieren?

Aber selbstverständlich.

Solche Fallgestaltungen sind ja eigentlich normal im Leben eines jeden Steuerberaters. Ein Steuerberater ist da also ein sicherer "jmd". Falls "jmd" schludrig "jemand" heißen soll...

Also wir Steuerberater setzen da einfach ein Schreiben auf und dann ist der Drops gelutscht. Falls dir der Steuerberater "zu teuer" ist, hast du ja noch die Möglichkeit, die Steuern zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vincelaken2 16.09.2012, 15:50

Herr Becker wenn ich meinen Steuerberater dazu fragen hätte wollen,hätte ich das getan. Sie haben gestern schon eine Frage von mir in einem Stil beantwortet,der irgendwo zwischen schlechter Ironie und Besserwisserei anzusiedeln ist. Ein einfacher, themabezogener Kommentar ist von ihnen anscheinend nicht möglich,deshalb möchte ich Sie bitte lieber gar nicht mehr auf meine Fragen zu antworten. Vielen Dank

0
EnnoBecker 16.09.2012, 17:49
@vincelaken2

deshalb möchte ich Sie bitte lieber gar nicht mehr auf meine Fragen zu antworten

Aber gerne doch.

Nun schaue ich aber stets auf die Frage und nicht auf den Fragesteller. Du solltest also bei deinen künftigen Fragen explizit hervorheben, dass du auf eine fachlich zutreffende Antwort keinen Wert legst.

Das spart ja auch mir Zeit, nicht wahr?

0
SBerater 16.09.2012, 19:01
@EnnoBecker

wer recht haben will, wird das Hin und Her aufrecht erhalten.

Ich denke jedoch, dass der Weise längst verstanden hat, was die Frage ist. Und der Weise wird die Frage dann beantworten. Und dem Fragenden entgegenkommen.

0
EnnoBecker 16.09.2012, 20:33
@SBerater

Und dem Fragenden entgegenkommen.

Richtig. Ich werde ja andererseits für fachliche Antworten hier auch nicht bezahlt. Das rundet die Sache ab.

0
FREDL2 17.09.2012, 07:16
@vincelaken2

@vincelaken2: das war jetzt nicht sehr klug. Damit hast Du einen der ganz wenigen, die Dir richtig antworten könnten, vergrätzt.

Die anderen sind solidarisch. Ich jedenfalls.

0
EnnoBecker 17.09.2012, 09:43
@FREDL2

Und das, wo AUS ohnehin falsch ist und damit unnötig teuer.

vergrätzt

Das nicht. Idioten gibt es überall, damit komme ich zurecht.

Aber ich will mich nicht mehr einmischen. Weisungsgemäß.

0
vincelaken2 17.09.2012, 14:19
@FREDL2

...lieber Fredl2,

es hängt nicht mein Leben ab von dieser Frage,welche im übrigen schon längst beantwortet wurde. Ich freue riesig über die enorme Solidarität unter euch Allwissenden. Ich bin überglücklich über jeden EnnoBecker-Verschnitt der sich aus meinen Diskussionen heraus hält und in Zukunft heraus halten wird.

Es freut mich ebenfalls für Sie dass Sie anscheinend zu viel Zeit haben um hier solch unnütze Diskussionen anzuzetteln,ich würde mich aber noch mehr freuen wenn Sie sich in Zukunft um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern würden.

Sollte ich jemals noch eine Frage in diesem Forum stellen,erwähne ich freundlicherweise in der Fragestellung dass die Hilfe von EnnoBecker und seinen solidarischen Schwestern nicht gewünscht ist.

Liebe Grüße

0
EnnoBecker 17.09.2012, 15:24
@vincelaken2

Jetzt kommt mir doch noch das Kichern.

@Fredl

Das hast du nun davon. Nicht nur, dass eine fachliche Antwort unerwünscht ist, das reicht dem Armen nicht. Er muss auch noch alle, die es gut mir ihm meinen, vor den Kopf stoßen.

welche im übrigen schon längst beantwortet wurde.

Das ist aber nicht hier geschehen. Auch die beiden anderen hier abgesetzten Fragen blieben ohne zielführende Antwort.

Kümmern wir uns lieber um Leute, die es wert sind.

0
FREDL2 17.09.2012, 21:20
@EnnoBecker

@EB: "Kümmern wir uns lieber um Leute, die es wert sind" Das tun wir. Zumal die Frage " im übrigen schon längst beantwortet wurde"

Beantwortet ja. Von richtig war nicht die Rede.

Vielleicht wurde sie woanders auch noch gestellt ;-)).

0
EnnoBecker 18.09.2012, 03:13
@FREDL2

"Woanders" könnten wir unter anderer Flagge aber auch mitsegeln.

0

Was möchtest Du wissen?