Einkommen 2200 brutto, 2 Kinder

1 Antwort

Wenn Du getrennt lebst, hast Du keine Wahl der Steuerklasse.

Du bekommst Steuerklasse I. Die Wahl haben nur nichtgetrennt lebende Ehegatten.

wenn kirchensteuer anliegt 1.399,- pro 0,5 Kinderfreibetrag 10,- Euro mehr.

Nachrechnen hier:

http://www.nettolohn.de/index.php

Haus Instandsetzungskosten für getrennt lebende Gattin

Meine von mir getrennt lebende Gattin (Scheidung ist eingereicht) bewohnt das uns beiden hälftig gehörende Haus zusammen mit den Kindern.

Ich beteilige mich zu 50% an der Gebäudeversicherung sowie an der Grundsteuer.

Scheinbar war die Einhebelmischbatterie in der Küche defekt, die Duschkabine wurde gegen ein Gestänge für Duschvorhänge ersetzt. Hiefür fielen Kosten in Höhe von knapp 400€ an.

Für die Nutzung des gemeinsamen Hauses erhalte ich bislang keinen Wohnwertausgleich.

Meine Frage:: Muss ich mich an allen derartigen Kosten zu 50% beteiligen?

Vielen Dank für ausführliche hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Wieviel Selbstbehalt

Hallo,bin geschieden und habe 2 Kinder aus erster Ehe. Dazu noch Unterhaltsschulden und andere Schulden.Bin wieder verheiratet und habe mit jetziger Frau eine Tochter,und nur 1 Kind auf der Lohnsteuerkarte.Sind beide Berufstätig Vollzeit.Exfrau auch wieder verheiratet. Wieviel Geld muss mir bleiben! Wieviel kinder auf der Steuerkarte!

...zur Frage

Steuerklassenwechsel notwendig?

Bin seit anfang des Jahres getrennt lebend.Mein noch Mann ist Rentner und deshalb habe ich bisher die Steuerklasse 3 gehabt.Eine gemeinsame Veranlagung für 2017 dürfte schwierig werden.Welche Steuerklasse wäre nun zu beantragen? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

WWas ist wenn der Steuerberater falsch berechnet?

Ich 61,Frau, verheiratet kein Kinder selbständig als Freiberufler für ca 5 Std / Woche mit einem jährliche Brutto zu versteuern Einkommen vom nur ca 8000 pro nach Abzug von Betriebskosten. Mein Mann, Angestellter, Bruttoeinkommen von ca 30000 Euro im Jahr.

Vor jahren, als ich in meine selbständige Tätigkeit viel mehr verdiente, haben wir von der Steuererklärung immer eine Rückzahlung erhalten. Aber in die letzten Jahre mussen wir eine Nachzahlung leisten. wir sind vom Steuerberater immer zusammen gelegt für der Steuererklärung - früher manchmal getrennt. Ich bin Engländerin, kenne mich mich die deutschen Steuergesezte überhaupt nicht aus - dafür bezahle ich ein Steuerberater. Mein Bauchgefühl ist dass unser Steuererklärung - ausgeführt von die Fach-Gehilfin - unterschreiben vom Berater selbst - wegen die immer wieder Nachzahlungen ist vielleicht etwas schiefgegangen. Ich meine dass mit so eine geringe Einkommen (8000 brutto pro jahr) liege ich unter der erlaubte Freibetrag und dadurch keine EinkommenSteuer bezahlen mussen? Liege ich falsch mit meinem "Bauch-Gefühl" oder wenn nicht, was kann ich machen?

...zur Frage

was für Leistungen stehen mir als Rentner zu

Ich bin getrennt lebend von meiner Ehefrau habe 2 Kinder im alter von 2 Jahren.

Einkommen Rente 809,00 € Zusatz Rente Daimler 134,00 €

Welche Leistungen kann ich noch beantragen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?