Eingeklagter Lohn wird trotz rechtskräftigen Urteil nicht ausgezahlt, was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird wohl zu einer Zwangsvollstreckung kommen. Das zu muss vor Gericht eine vollstreckbare Ausfertigung des Urteils beantragt werden. dann kann erst ein Gerichtsvollzieher beauftragt werden. Aber ich würde vorher den ehemaligen Arbeitgeber anschreiben und die oben genannten schritte ankündigen. Vielleicht gibt er nach und man hat weniger Arbeit.

Du kannst jetzt sofort in die Vollstreckung gehen. Also besorg dir sofort beim Arbeitgericht eine vollstreckbare Ausfertigung des Urteils, falls du diese noch nicht hast, was auf dem Urteil selber steht, und beauftrage sofort den Gerichtsvollzieher, der für den Sitz des Arbeitgebers zuständig ist.

Was möchtest Du wissen?