einer steht im Grundbuch /2 im Kreditvertrag, unverheiratet, was ist bei tod/Trennung/welche Rechte

0 Antworten

Mann abgetaucht, Haus muss verkauft werden, aber wie, er steht mit im Grundbuch?

Kann man Makler auch allein beauftragen zum Hausverkauf, wenn man gemeinsam im Grundbuch steht? Der Mann meiner Freundin ist abgetaucht, sie kanns nicht allein finanzieren/halten. Aber was tun, sie will es verkaufen bevor es versteigert werden muß. Geht das ohne seine Unterschrift?

...zur Frage

Kauf einer immobilie durch Nicht EU-Bürger

Hi, Kann ich im Auftrag meiner Schwester eine Immobilie in Deutschland kaufen. Brauch ich dazu irgendeine beglaubigte Vollmacht? Wie muss ich vorgehen um ein Grundbucheintag für sie zu bekommen. Für tipps wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Risikominimierung einer Grundschuldeintragung wenn der Ehepartner nicht im Kaufvertrag ist

Mein Mann möchte für uns eine Immobilie erwerben. Die Hälfte des Kaufpreises zahlt er, die andere Hälfte nehmen wir mein Mann und ich als Kredit auf, den er zurückzahlen will. Als Selbstständiger hätte er Schwierigkeiten gehabt, den Kredit so zu bekommen, so dass ich auch mit im Kreditvertrag stehe. Im Kaufvertrag möchte er jedoch allein eingetragen werden, da er die Wohnung bezahlt bzw. den verbleibenden Kredit bezahlen will. Die Bank fordert, dass ich als Kreditnehmer auch für eine Buch-Grundschuld in Höhe von 100.000 € (Höhe des Kredits) eingetragen werde. Daraus ergeben sich für mich nur Verpflichtungen (und Risiken???) aber keine Rechte. Welche Möglichkeiten habe ich noch das Risiko für mich (z. B. im Fall einer Trennung oder Insolvenz meines Mannes) zu minimieren? Einen Ehevertrag haben wir nicht abgeschlossen. Noch habe ich den Grundschuldeintrag nicht unterschrieben, dafür aber den Kreditvertrag.

Vielen Dank für hilfreiche Hinweise und Ratschläge. Maja

...zur Frage

Wie wird bei Tod des im Grundbuch und Darlehen eingetrager Ehepartner vererbt?

Hallo,

bei uns lief alles ein wenig durcheinander. Mein Freund hat in 2015 ein Grundstück gekauft und ein Haus bauen lassen. Zunächst hatte er beabsichtigt es zu vermieten, entsprechend ist er allein im Grundbuch eingetragen und alleiniger Darlehensnehmer. Wir sind allerdings dann doch selbst Anfang 2016 in das Haus eingezogen. Im Mai 2016 haben wir geheiratet. Wir sind beide berufstätig, sodass wir die Darlehensraten zu gleichen Teilen tragen (Ich habe nachträglich noch die Differenz für die ersten Tilgungen ausgeglichen). Was passiert nun, falls meinem Mann in nächster Zeit (Ich habe was von einer Frist von drei Jahren gelesen.) durch einen Autounfall oder sonst was sterben sollte? Er hat natürlich Geschwister und Eltern. Wäre ich in diesem Fall überhaupt vollständig erbberechtigt oder müsste ich andere Verwandte auszahlen? Und wie können wir das in diesem Fall noch regeln.

Ich würde mich über hilfreiche Infos freuen, gerne auch Links. Vielen Dank bereits im Vorwege fürs Lesen und die aufgebrachte Zeit.

...zur Frage

Besitzverhältniss Immobilie bei nur einem kreditnehmer?

Wenn beide Eheleute im Grundbuch eingetragen sind bisher auch beide kreditnehmer nun bei Umschuldung nur noch einer für die restsumme Kreditnehmer ist, beeinflusst dies im Falle einer Trennung den Besitzanspruch des nicht im Kreditvertrag stehenden Partners ?

...zur Frage

Ich habe mit meinem Verlobten einen Kreditvertrag über 200.000 für ein Haus in Frankreich unterschrieben. Kann er mich danach aus dem Außenverhältnis der Bank ?

Ich soll mit 10% ins Grundbuch eingetragen werden und er mit 90%. Ich kann auch nichts finanziell dazusteuern, ausser meinem monatlichen Betrag in Höhe der hälftigen Miete. Er wir seinen Erbteil und sein Anfangskapital dazu einbringen. Ich musste den Vertrag mit unterschreiben, weil mrin Verlobter schon über 50 ist und somit die Laufzeit auf 20 Jahre vetlängert werden konnte. Er wollte mich jetzt danach, falls eine Trennung wäre, bei der Bank aus dem Außenverhältnis des Kredites rausnehmen lassen. So dass ich bei einer Trennung keine Schulden habe. Jetzt meine Frage: -Hafte ich bei der Bank mIT 100%, oder nur mit 50%? - ist es möglich diese Sache mit dem Außenverhältnis schon beim Notartermin am Freitag eintragen zu lassen? - läst die Bank dies überhaupt zu? - stehen mir die 10% auch zu, wenn bei Trennung das Haus noch nicht bezahlt ist? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet. Hab schon ein wenig Bammel, weil ich schon mal in meiner 1. Ehe für meinen Partner bezahlen musste. Glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?