Eine GmbH (Umsatz 1.000.000 € / J.) möchte eine Immobilie mit 16 Wohneinheiten kaufen für ca. 1.500.000 €, kann ich von der Bank die Summe finanzieren lassen?

9 Antworten

1. Keine Bank wird einer GmbH eine Wohnimmobilie zu 100 % finanzieren.

2. Entweder 20 % + Erwerbsnebenkosten als Eigenkapital und Deine persönliche Bürgschaft, wobei alle Unterlagen top sein müssen, oder

3. höchstens 50 % finanzierung vom Beleihungswert.

4. Rentiert sich die Immobilie überhaupt?

5. Warum willst Du über die GmbH kaufen? Wenn mal verkauft wird ist es auf jeden Fall ein gewerblicher Gewinn der GmbH.

6. Kaufst Du persönliche und handelst nicht mit Immobilie, kann der Gewinn aus einem Verkauf nach 10 Jahren steuerfrei sein.

Die Bank interessiert nicht der Umsatz, sondern das, was davon als Gewinn übrig bleibt. Eine GmbH tut sich als Kreditnehmer ohnehin schwer. In diesem Fall würde ich eine Vollfinanzierung für unmöglich halten.

Auch diese Faktoren wird die Bank bei Renditeobjekten berücksichtigen: Sind die Mieter dauerhaft dort wohnhaft oder gibt es ständigen Wechsel/ Mietausfallrisiko, Lage/Einwohnerzahl des Ortes/Infrastruktur, stehen die Einnahmen in einem günstigen Verhältnis zum Immobilienwert?

Was möchtest Du wissen?