Eine Frage zu Notwehr und Körperverletzung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Anwalt macht das schon! 😜😁😎

Das Zuschlagen mit der Leine war keine Notwehr. Sondern zumindest fahrlässige Körperverletzung. Für Notwehr war kein Grund.

Das Nicht-Anleinen könnte eine Ordnungswidrigkeit darstellen.

Die Dame hat alles erstes mit der Leine zugeschlagen darauf hin hat er sich zur Frau gedreht sie hat ein weiteres Mal ausgeholt und die Leine auf ihn geschmissen währenddessen hat er ihr eine Faust gegen den Kopf rechts gegeben… war der faustschlag Verhältnis mäßig und Notwehr ?

0

Dein Freund, oder ein Kollege? Die ganze Schilderung ist schwer zu verstehen, wer wann zu wem gelaufen ist, was nicht gehört hat. Nur als Beispiel:

da der Hund ihn provoziert hat ist er stehen geblieben und hat nur geknurrt

Wer ist stehen geblieben und wer hat denn da geknurrt?

er hat sich dann ihr genährt um nicht getroffen zu werden

Versucht man sich nicht eher zu entfernen?

sie hat daraufhin die ganze Leine auf ihn geschmissen und er hat ihr eine Faust auf das rechte Ohr gegeben….

Wie man das halt so macht, wenn man von einem Hund provoziert wird…

die Frau stand dann ca 3m entfernt und mein Kollege konnte nicht weiter gehen da der Hund ihn provoziert hat

Und der 30kg Schäferhund saß die ganze Zeit still daneben und hat sich angeschaut wie Herrchen sich von der Frau und dem kleinen Hund einschüchtern lässt?

Und dann kommt es zu einer solchen Auseinandersetzung? Irgendwas fehlt doch in der ganzen Schilderung, oder warum:

er geht morgen zu nem Anwalt und lässt sich beraten

Das dürfte eine recht gute Idee sein.

Was möchtest Du wissen?