Einbruch in Gemeinschaftsgarage / Haftpflicht?

2 Antworten

Besitzer Garage A sollte die eigene Haftpflicht bemühen mit der Bitte um Abwehr der Forderung, sie ist vermutlich unbergündet.

Ferner sollte Besitzer Garage B den Schaden der eigenen Hausratversicherung melden, denn die reguliert zum Wiederbeschaffungswert, anders als evtl. Haftpflichtversicherer eines Dritten die nur den Zeitwert ersetzen würde.

Ob die Lagerung von Sportausrüstungen in der Garage Brandschutz- und anderen Vorschriften entspricht, ist eine ganz andere Frage.

Woher ich das weiß:Beruf – § 34d GewO vorhanden

Tja - der Besitzer von Garage A meldet den Anspruch seines Nachbarn seiner Haftpflichtversicherung und lehnt sich zurück. Ich denke die Haftpflichtversicherung wird eine Regulierung ablehnen. Gründe fallen mir ein: B wusste von der fehlenden Trennwand und hat so in gemeinschaftlichem Raum Dinge gelagert. Und A hat die Garage geschlossen - auch eine Fernbedienung ist ja ein Schloss.

Natürlich kann B seinen Schaden seiner Hausratversicherung melden aber die wird wohl auch abwinken.

Für den Schaden aufkommen muss der Dieb wenn er ermittelt wird weil der ist haftpflichtig.

Was möchtest Du wissen?