Einbeziehung Betrieblichen Altersvorsorge bei der Berechnung einer Zuzahlung für eine Kuhr

2 Antworten

Wie es halt so ist: Es wird immer das Brutto - Einkommen zu Grunde gelegt!

Hier ist es halt das Netto-Einkommen, nach dem gefragt wird.

1

Die betriebliche Altersvorsorge wird immer vom Brutto abgezogen und zählt nie zum Nettolohn.

Eine Frage zur Beihilfe (Land NRW) - Selbstbehalte

Hallo!

Von Januar bis einschl. Juli 2010 war ich gesetzlich versichert. Im Januar hatte ich erfahren, dass ich beihilfeberechtigt bin, konnte aus verschiedenen Gründen erst zum August in eine PKV wechseln.

In den ersten 7 Monaten, wo ich ja noch bei der GKV versichert war, hatte ich auch bereits entsprechende Zuzahlungen (Praxisgebühr etc.) u.a. auch Zuzahlungen für Krankenhausaufenthalte.

Nun wurde mir mit der ersten Beihilfeabrechnung für einen Krankenhausaufenthalt die entsprechenden Selbstbehalte in Abzug gebracht.

Im Beihilferecht gibt es ja auch diese Belastungsgrenze von 2%.

Hinzu kommt, dass ich genau beim Wechsel der Versicherungen im Krankenhaus war (27.07. - 04.08.). Bei der GKV musste ich trotzdem für diese 9 Tage die Zuzahlungen (=90 €) leisten. Man sagte mir dort, dass es bei der Beihilfe entsprechend berücksichtigt werde. Mit der Beihilfeberechnung wurden jetzt aber wieder die Selbstbehalte für den gesamten Zeitraum einbehalten, d.h. ich hätte dann ja doppelt bezahlt.

Kann ich jetzt die bereits bei der GKV entrichteten Zuzahlungen fürs KH auch darauf anrechnen lassen oder habe ich einfach Pech und muss doppelt bezahlen?

Ich weiß, das ist etwas kompliziert, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand weiterhelfen.

Vielen Dank schon im Voraus!

Viele Grüße!

...zur Frage

Wie lange sind Zuzahlungen in eine private Rentenversicherung möglich?

Kann ich bis kurz vor Renteneintritt, bzw. bis kurz vor dem Zeitpunkt, an dem die Rentenversicherung ausgezahlt werden soll, Zuzahlungen tätigen?

...zur Frage

Krankenkassenbeitrag nach Auszahlung einer eigenen Direktversicherung 2015 nach dem Tod des Mannes Februar 2018?

Ich hatte eine Direktversicherung, die ich im Januar 2015 aufgelöst habe (Auszahlung 13.370,--euro) wurde auch voll versteuert ca 3500 Euro an das Finanzamt gezahlt. Ich ging im Mai 2015 in Rente, jetzt starb mein Mann im Februar 2018, er war Pensionär und erhielt eine Rente und Pensionen von der Bank und Bvb, davon erhalte ich jetzt 60 Prozent, nun soll ich von der Direktversicherung mtl rund 20 Euro bis 2024 an die Krankenkasse zahlen, ist dies rechtens?

...zur Frage

Zuzahlung Pflegeheim

Hallo , mein Daddy kam jetzt leider in ein Pflegeheim, und ich habe gehört das nicht immer des Sozialamt das bezahlt sondern die Kinder . Meine Frage ab welcher Höhe des Einkommens trifft das zu? Hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im Voraus....

...zur Frage

Darf man Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung geltend machen (Steuer) und die Zuzahlungserstattung bei der Krankenkasse beantragen?

...zur Frage

DAK- chronische Krankheit erst nach einem Jahr fürs Folgejahr anerkannt??

DAK-Mitglied ist ab 03/2016 schwer erkrankt (Krebs), Chemo und bis heute in 4 Wochenabstand gibt es Fusionen. Für die Zuzahlungsbefreiung stellt der Arzt Anfang 03/2017 eine Bescheinigung der chronischen Krankheit aus. DAK behauptet nun, es gilt erst nach einem Jahr diese chronische Krankheit und ab dann gilt die 1% Regelung von Zuzahlungen! Frage: Ab wann gilt die chronische Krankheit, ab Feststellung der Krankheit 03/2016 oder nach dem Ausstellen des Formulars durch den Arzt 03/2017? Wo gibt es dafür Gesetzestexte die belegen, dass mit Beginn der Krankheit auch die 1% Zuzahlungsregelung gilt, auch rückwirkend benannt, also ab 03/2016? Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?