Ein vor 8 Jahren geschlossener Kaufvertrag wurde nie vollzogen, hat der Käufer jetzt Anspruch darauf

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

in meinen Augen liegt hier ein nichtiges Scheingeschäft vor. Lese einmal die Definition hierzu. Näheres musst Du aber schon mit einem Rechtsanwalt klären lassen.

http://www.anwalt.de/rechtstipps/lexikon/scheingeschaeft.html

Gruß alphabet

mig112 27.01.2013, 21:52

"Lese einmal die..." ==> Oder LIES...!!

0
alphabet 31.01.2013, 10:59
@mig112

Wer Rechtsschreibfehler findet darf Sie behahlten.

0

wie willst du bitte beweisen, dass die 5 Euro nicht bezahlt wurden? Vermutlich steht dann Aussage gegen Aussage, wenn die Ex/ Freundin behauptet, der Vertrag sei vollzogen.

Die kommenden Geschäfte würde ich wohl nur gegen Vorkasse machen, denn mit der Bezahlung deiner veräusserten Dinge hapert es ein wenig.

Ich sehe jedoch Licht am Ende des Tunnels, denn auch wenn die Geschichte schrill ist, auch Motorräder nicht jünger und teurer werden, so denke ich, dass dein Bruder im Regen stehen wird. Du sagst:

In dem alten Kaufvertrag steht zusätzlich drin,das bei versuchter Veräußerung die Motorräder sofort in mein Besitz übergehen

Wie kann dann dein Bruder gemeinsame Sache mit der Ex machen, denn entweder sie hat die Motorräder oder keiner. Denn wenn sie sie verkauft (oder auch veräussert), dann bist du wieder Eigentümer.

Meine Frage nun an dich: wie kann dein Bruder sich nun die M-Räder unter den Nagel reissen? Das geht nicht, wenn denn der Passus im Vertrag steht: deine Ex veräussert an den Bruder. Und genau das ist doch ausgeschlossen, oder?

Tja du hast damals deine Ex beschxx und jetzt kriegst du es über Umwege heimgezahlt. Grundsätzlich setht es hier Aussage gegen Aussage. Die 5 Euro hättets du auch locker Bar erhalten können.

Finde dich ab das die Räder weg sind ! Ich finde es gut

Kleine Sünden bestraft der /das liebe Gott gleich... oder auch später!!

Was möchtest Du wissen?