Ein Elternteil ist nun plötzlich verstorben. Es gibt kein Testament. Wie können wir 3 Kinder das komplette Erbe für die Mutter sicherstellen?

3 Antworten

Der Erbanteil ist ja gering (1/8).

Der Mutter steht zusätzlich zu ihrem Erbteil von 1/2 noch der sog. Voraus zu, wodurch der notwendige Hausrat geschützt ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Voraus

Vom Sparguthaben gehen erst die Bestattungskosten ab, bevor verteilt wird.

Vielleicht reicht ihm ja eine Abrechnung über Konten minus Bestattungskosten.

Die Beerdigung zahlt man am besten vom Konto des Verstorbenen. Das machen auch die meisten Banken ohne weiteres. Rechnung muss Namen des Verstorbenen enthalten. Dann stellt sich die Frage wer die Beerdigung zahlt so nicht mehr. Auf keinen Fall in Vorleistung gehen, dann wird es schwierig, Zahlungen von einzelnen Personen zu erhalten.

Es werden ja alle Nachkommen Erbe und Ehepartner. Das wird also eine Erbengemeinschaft werden.

Die gesetzliche Erbfolge ist:

50% Ehepartner

50% Kinder also jeder 12,5% bei 4 Kindern.

Eine Möglichkeit einen Erbe auszuschießen ist nicht gegeben, eben weil kein Testament gemacht wurde. Alles direkt der Ehefrau zukommen zu lassen geht auch nicht.

Den Hausstand erbt auch jeden Fall die Ehefrau.

1

Habe ich einen Denkfehler wenn ich sage :
Die Ehefrau müßte doch 75 % von allem bekommen, ihr gehört doch in der Ehe die Hälfte von allem was das Ehepaar angeschafft hat, somit kann doch der Vater nur 50% von allem vererben, davon gehen 50% (also 25% von allen) an die Mutter und die Kinder müssen sich die anderen 25 % durch 4 teilen.
Wenn das ganze Erbe 50:50 aufgeteilt wird, was hatte denn die Mutter an Besitz zu Lebzeiten vom Vater?
Nichts?

1
@Schubert610

Die Quoten beziehen sich natürlich auf den Nachlass und nicht "auf alles". Und den notwendigen Hausrat (bzw. den Nachlassanteil daran) erbt die Witwe ja zusätzlich.

0

Wenn ich mich nicht täusche:

Solange die Mutter lebt hat sie Vorrang.

Sie ist somit derzeit die einzige erbberechtigte Person. Die Kinder kommen an zweiter Stelle.
Erst wenn beide Elternteile versterben, dann sind die Kinder zu gleichen Teilen erbberechtigt.

Das würde ein Berliner Testament voraussetzen, das aber nicht vorhanden ist. Also gesetzliche Erbfolge 50% Ehefrau 50% Kinder.

2

Du täuscht Dich doch !

0

Was möchtest Du wissen?