Eigentumswohnungkauf für meinen Sohn ohne Eigenkapital

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Morgen Frau Tappsy2004,

für Dein Vorhaben bekommst Du, wenn Dein Gehalt und sonstige Einnahmen ca. 2000 Euro/Monat betragen, einen Kredit ohne Grundbucheintrag zum Zins ab 2,75 % für 8 Jahre, maximal 10 Jahre. Das heißt, das App. hast Du in 8 bis 10 Jahren abbezahlt mit einer monatlichen Belastung von ca. 450 Euro. Unter Berücksichtigung der Miete, die Dein Sohn jetzt schon zahlt und die dann wegfallen würde, ergibt sich eine Mehrbelastung von ca. 200 Euro/Monat (je nach Höhe der monatlichen Nebenkosten). Die 40.000 Euro, die Du benötigst, sind an keine Bedingungen gebunden außer an ausreichend Einkommen, so das die Bank sicher gehen kann, dass Du den Kredit abzahlen kannst. Wenn Du alleinstehend bist, dann gehen die Banken davon aus, dass Du ca. 1200 Euro/Monat zum leben brauchst und alles was darüber geht, kann zu Tilgung des Kerdits verwendet werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
klPrinz 25.11.2014, 08:37

Ergänzen möchte ich noch, dass Deine Einnahmen nach Abzug der Lebenshaltungskosten + der Belastung für die Finanzierung Deiner Eigentumswohnung noch mindestens 500 Euro/Monat betragen müssen damit Dir eine Bank den o.g. Kredit gibt. Ich habe vorher übersehen, dass Du noch eine Belastung aus der Finanzierung Deiner eigenen Eigentumswohnung hast.

0

Hallo tappsy2004,

gerne möchte ich Dir Deine Fragen beantworten:

Generell gibt es kein Höchstalter für eine Immobilienfinanzierung. Dein Alter mit 59 Jahren stellt also kein Ausschlusskriterium dar.

Die Mindestnettodarlehenssumme vieler Banken beträgt tatsächlich 50.000 Euro. Hierbei muss ich Dir durchaus zustimmen. Dennoch gibt es Banken, die auch in Eurer benötigten Finanzierungshöhe Immobilienkredite (Finanzierungen mit Grundbucheintragung) anbieten. Ab 25.000 Euro bis 30.000 Euro ist eine Immobilienfinanzierung durchaus machbar und bedarf nur entsprechender Recherche.

Bei Kapitalanlagen, also Immobilien, die zur Vermietung gekauft werden, wird von den meisten Banken vorausgesetzt, dass Eigenkapital eingebracht wird. Dabei sollten mindestens die Kaufnebenkosten berücksichtigt werden: Grunderwerbssteuer 5 % (ab dem 01.01.15 Erhöhung auf 6,5 %), Grundbuch- und Notarkosten 2 % und wenn ein Makler dazwischen geschaltet ist, auch Maklercourtage (variiert zwischen 3,57 % - 7 %).

Eigenkapital kann in Form von Bargeld, Kapital-Lebensversicherungen oder -Rentenversicherungen (hierbei gilt der Rückkaufswert) und Immobilienvermögen eingebracht werden. Deine fast abbezahlte Eigentumswohnung würde sich hierzu gut eignen.

Mit diesen Zusatzsicherheiten kann sich die Bank besser absichern, was unterm Strich für Dich bedeutet, dass Deine Chancen höher stehen auch eine passende und günstige Finanzierung zu erhalten.

Lass Dich am besten ganz individuell in einem ersten Vorabgespräch durch Deine Hausbank oder einem unabhängigen Finanzierungsvermittler beraten und spielt unterschiedliche Modelle durch. Erst dann kannst Du zu 100 % Klarheit schaffen, ob eine weitere Immobilienfinanzierung für Dich in Frage kommt und welche Rahmenbedingungen dabei eingehalten werden müssen.

Ich wünsche Dir und Deinem Sohn alles Gute und viel Erfolg bei dem Finanzierungsplan.

Viele Grüße, Meryem

Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Beamte dürfte es kein Problem darstellen ein Hypo-Darlehen zu bekommen. Dein Alter ist kein Ausschlussgrund und Du könntest die Eigentumswohnung als Sicherheit ins Grundbuch eintragen lassen. Es gibt auch Finanzierungen unter 50.000 € aber Du wirst das Geld auf Grund der Erwerbskosten und sonstiger Nebenkosten brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Primus 24.11.2014, 19:51

Hmm......wo habe ich das bloss schon mal gelesen?

2
gammoncrack 24.11.2014, 20:44

dieci punti a favore di Italia

1

Was "möglich" ist, entscheidet die Bank. An sich ist eine Beamtenstellung Idealvoraussetzung für eine Darlehensgewährung. Noch mehr berufliche Sicherheit kann kein Arbeitnehmer bieten. Frag Dich bei Banken durch.

Laß mich allerdings zu Wuppertal etwas sagen: Meinst Du wirklich, dass man dort die Idealvoraussetzungen für einen Immobilienkauf hat? Ich habe mich unlängst einmal mit einem Bekannten gerade über Anlagen in Wuppertal unterhalten und der tat keineswegs begeistert. Wäre ich in Deiner Lage, ich würde meinem Sohn lieber die Miete zahlen als mir eine ETW in einer Region an den Hals hängen die mir auf dem absteigenden Ast zu sein scheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mikkey 24.11.2014, 19:45

Och, wenn erst Erwin Lottemann da mit dem Papst seine Herrenboutique eröffnet hat ...

1

Hallo

könnte sein das die 40k machbar sind. Man könnte ja auch einen "Kleinkredit" aufnehmen oder über die Bausparkasse finanzieren. Einfach mal bei der Hausbank nachfragen.

Fragen kostet nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?