Eigentumswohnung verkaufen und laufenden Kredit auf neues Eigenheim übertragen?

1 Antwort

  • Die Finanzierung läßt sich schon übertragen. das muss mit dem Finanzierungsinstitut besprochen werden.

  • vermutlich wird die neue Immobilie doch nicht exakt den geichen Preis/Wert haben. da wäre die Restfinanzierung zu klären (Eigenkapital?).

  • Kosten fallen nur an für die Neueintragung der Grundschuld. Andernfalls eventuell eine vorfälligkeitsentschädigung (wenn nciht übertragen werden kann), aber es könnte ja auch sein, das ihr jetzt billiger Finanzieren könnt.

  • Erste Adresse für die Fragen ist Euer derzeitiger Finanzierer. Wenn Ihr dort nciht klar kommt, dann geht am besten zu einem Baufinanzierungsmakler

Beleihung einer Eigentumswohnung, um Haus zu kaufen?

Mein Partner und ich würden uns gerne ein Haus kaufen (ca. 350.000 Euro inkl aller Nebenkosten). Ich besitze eine abbezahlte Eigentumswohnung (Wert: ca. 120.000 Euro). Da ich die Wohnung später vermieten will, möchte ich sie im Moment nicht verkaufen. Um Eigenkapital für den Hauskauf zu haben, habe ich mir überlegt, ob ich eine Hypothek auf die Wohnung aufnehemen soll (ca. 80.000 Euro), die ich dann durch die Miteinnahmen abbezahle. Ist das sinnvoll? Kriegt man bei einer Bank dann für den Hauskauf bessere Konditionen, wenn man mit 80.000 Euro Eigenkapital kommt? Oder wird die Finanzierung eher schwieriger, da ich ja durch die Hypothek sozusagen in der Bonitöät "vorbelastet" bin? Und: sollte man das Ganze bei einer Bank komplett abwickeln, oder eher bei zwei unterschiedlichen Banken, also Bank A macht die Beleihung der Wohnung, Bank B macht die Hausfinanzierung? Danke im Voraus für die Antworten, bin für jeden qualifizierten Tipp dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?