Eigentumswohnung mit säumiger Mieterin verkaufen?

6 Antworten

Du willst also diesen Alptraum eines jeden Vermieters loswerden. Verstehe ich.

Da fragt sich nur, wer denn Lust hätte, das zu übernehmen und zu welchem Preis (-abschlag).

Dazu würde ich mal unverbindlich einen Makler befragen. Wir wissen natürlich auch nicht, wo Deine Schmerzgrenze liegt.

Der Hinweis von Privatier ist natürlich super, denn tatsächlich könnte hier über Eigenbedarf des Käufers alles etwas vereinfacht werden, da sind die Gerichte evtl. nicht so Mieterfreundlich wie bei herkömmlichen Räumungsklagen...keine Ahnung.

58

Bei der vagen Sachverhaltsbeschreibung kann man natürlich nicht beurteilen, ob die ETW so interessant ist, dass sie auf großes Kaufinteresse trifft.

Wie hoch der Abschlag sein müßte läßt sich aber schon ermitteln. Es gibt zum Beispiel Erfahrungswerte zur Höhe der Räumungskosten (1500 Euro pro Zimmer ist beim hiesigen AG die übliche Vorauszahlungshöhe beim Gerichtsvollzieher) und man könnte zudem einen Wahrscheinlichkeitswert für den Mietausfall bis zum Abschluss des Verfahrens inklusive Räumung ansetzen.

All das sind Berechnungen die mit der Nachfragelage harmonisieren müssen. Kurz gesagt: In begehrten Lagen wird man viel weniger Abschlag hinnehmen müssen als rechnerisch ermittelt. Schrottimmobilien aber bekäme man selbst geschenkt nicht losgeschlagen.

2
26
@Privatier59

Zwei Jahre prophezeiter Mietausfall wäre vermutlich noch untertrieben, oder?

0
58
@Andri123

Bei 2 Instanzen könnte das durchaus mehr werden.

Ob es tatsächlich zu einem Mietausfall kommt hängt im übrigen auch davon ab, wie sich die zuständigen Fachämter der Kommune (Sozialamt und Wohnungsamt) in diesem Fall verhalten und inwieweit der Mieter mit denen kooperiert. In meiner Stadt verhandeln diese Ämter bei Räumungsklagen mit dem Vermieter über eine Fortsetzung des Mietverhältnisses. Schmackhaft gemacht wird das durch das Angebot auf Übernahme bestehender Mietschulden. Allerdings muss natürlich ein gesetzlicher Anspruch des Mieters auf Gewährung solcher Leistungen bestehen, der Mieter muss bereit sein, die entsprechenden Anträge zu stellen und der Vermieter muss zur Fortsetzung des Mietverhältnisses bereit sein

1

Verkaufen lässt sich alles, aber es ist immer eine Sache des Preises.

  • Falls ich ein Interessent wäre müsste ich Klage- und Gerichtskosten kalkulieren, um den Mieter zu entfernen bzw. die Miete einzutreiben.
  • Wenn er schon jetzt nicht zahlt, dann müsste ich mit einem Mietausfall unbekannter Dauer rechnen.
  • Dann hätte ich die Gefahr, dass er bei einem möglichen Auszug die Wohnung "nicht unbedingt pfleglich" hinterlassen wird und ich für eine Weitervermietung einen vorher nicht abschätzbaren Kostenaufwand hätte.

Da müsste der Preis schon "sehr unter" sein.

Sie sehen die Geier warten Schon,

Preis ich bin dabei und würde die Last von Ihren Schultern nehmen.

1

Haha, wenn gar nix mehr geht melde ich mich nochmal.

0

Müssen es zwei VOLLE Jahre Eigennutzung sein, um steuerfrei zu verkaufen?

Hallo ich möchte gerne eine Eigentumswohnung erwerben. Die Verkäufer möchten aber erst verkaufen, wenn sie die Spekulationssteuer nicht mehr zahlen müssen. Sie hatten ihre Wohnung zunächst vermietet, ab ENDE 2012 bis heute dann selbst bewohnt. Sie sagen, dass in dem Jahr des Verkaufs, und in den vorangegangen zwei Jahren eine Eigennutzung vorliegen muss um steuerfrei zu verkaufen, deshalb könnten sie erst Anfang 2015 verkaufen. Meine Frage: Müssen es VOLLE zwei Jahre vor dem Jahr des Verkaufs sein? Zählt also das Jahr 2012 nicht, weil sie erst ENDE des Jahres mit der Eigennutzung begonnen hatten?

...zur Frage

Finanzierte Wohnung verkaufen um neue zu kaufen?

Hallo,

wir haben vor 3 Jahren eine Eigentumswohnung gekauft. Diese haben wir durch die Bank finanziert. Die Zinsen sind für 10 Jahre fest .

Nun haben sich unsere Zukunftspläne geändert und wir benötigen ein bisschen mehr Platz, wollen uns also eine etwas teurere Wohnung kaufen und die alte verkaufen. Wie läuft das mit den Krediten. Soweit ich weiss fallen bei einer vorzeitigen Tilgung Kosten an aber wie ist das wenn man eine neue Wohnung kauft. Kann man den Kredit einfach erweitern um den Betrag den man mehr benötigt?

Oder hat man dann zwei Kredite laifen?

Viele Grüsse

...zur Frage

Muss ich Spekulationssteuer trotz 2 Jahren Eigennutzung der Immobilie bezahlen?

Hallo, wir (mein Partner und Ich) haben uns im Juli 2008 eine Eigentumswohnung gekauft. Wir wollen Sie nun bald verkaufen. Müssen wir trotzdem die Spekulationssteuer bezahlen, obwohl wir seit Kauf der ETW selbst drinwohnen?? Habe gehört das die Spekulationssteuer nicht anfällt wenn man die Immobilie 2 Jahre vor Verkauf sebst nutzt. Würde mich sehr freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

...zur Frage

Steuer bei Wohnungsverkauf ???

Hallo zusammen wir möchten unsere Eigentumswohnung in Deutschland verkaufen müssen wir Steuern zahlen ??? Folgender Sachverhalt: Neu Preis ca. 150.000 Euro, ca 15 Jahre selbst genutzt und danach 4 Jahre vermietet. Voraussichtlicher Verkaufspreis ca. 120.000 Euro. Fallen da Steuern beim Verkauf an ???

wäre super wenn uns da jemand etwas dazu sagen könnte Vielen dank schon mal im voraus Roland

...zur Frage

GEZ bei WG und befreiung einer person???

hallo zusammen, ich habe mal eine frage, und zwar wohne ich zusammen mit meiner mutter in ihrer wohnung,,,, sie bezieht hartz4 und ist daher auch von der gez gebühr befreit..... das amt sieht es als wg/bedarfsgemeinschaft..... ich habe einen normalen job und zahle nach regelung vom amt die hälfte der miete der wohnung. Jetzt habe ich post von der get bekommen das ich gez gebühren bezahlen muss....

jetzt wollte ich einmal fragen ob ich mich auch befreien lassen kann bzw ob ich bezahlen muss, da es ja ihre wohnung(alleinige mieterin) ist und sie , und damit der haushalt ja befreit ist...... oder muss ich dann die gez gebühren bezahlen obwohl sie davon befreit ist?

also wenn einer nicht zahlen kann muss also der andere dafür zahlen obwohl der haushalt eigentlich auf sie läuft und damit ja befreit ist ?!?!

LG und vielen dank im vorraus fürs durchlesen

...zur Frage

Wie kann ich das umsetzten Eigentumswohnung zum Hausbau verwenden?

Ich wohne in meiner Eigentumswohnung bei der ich 115.000€ EK geleistet hab meine Freundin und ich haben ein Kind bekommen und jetzt haben wir ein Platz Problem 😅 würden deshalb ein Haus bauen wollen, haben aber kein EK zur Hand bis auf die 115.000€ die in der Wohnung stecken. Die Wohnung soll verkauft werden. Kaufpreis der Wohnung lag bei vor einem jahr bei "245.000€" denk das man die wohnung gut für 260.000€ verkaufen kann da die wohnung an einem sehr guten Platz steht.

Würde gerne von den 115.000€ ca 40.000-70.000€ als EK in das Haus stecken wollen.

Wie kann man das realisieren ohne das wir eine zwischen Wohnung anmieten müssen bis das Haus steht und wir das EK in der Hand haben 🤯 geht das überhaupt?

Ich hoffe ihr könnt mir da einwenig helfen 😁

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?