Eigentumswohnung - Terrace - Gemeinschaftseigentum - Veränderung-Hecke-Zaun

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du uns mal deine Frage stellen würdest, so könnten wir vielleicht qualifiziert antworten.

Deine Frage liest sich so, als hätten letztlich ALLE Eigentümer zugestimmt. Allerdings würde ich keinen Grund erkennen warum Ihr Kosten tragen solltet als sei die Maßnahme Sondereigentum. Wie du selbst schreibst, handelt es sich um Gemeinschaftseigentum.

Ein möglicher Kompromiss wäre doch, die Hecke möglichst kostengünstig (Eigenleistungen?) durch einen Zaun zu ersetzen, aber ALLE an den Kosten zu beteiligen.

das Problem ist dass der EINE Eigentümer sich dagegen ausspricht und nun sagt dass ALLE Eigentümer bei Veränderung zustimmen müssen.

0
@ischdem

Die Zustimmung ALLER Eigentümer ist bereits seit Jahren und höchstrichterlicher Entscheidung NICHT mehr erforderlich!

0
@mig112

Moment! Willst du sagen, der Eigentümer, der sich durch Vollmacht hat vertreten lassen, stimmt nun gegen die Entscheidung seines eigenen Bevollmächtigten!?? Das ist ja lustig... aber rechtlich völlig irrelevant: Im Protokoll steht offensichtlich EINSTIMMIG! Damit ist der Fall vom Tisch.

0
@mig112

Danke du machst mir mut..... ja das steht im protokoll....dieser eigentümer ist immer gegen alles .....

0
@ischdem

aber der Tagunspunkt wurde erst nachträglich dh in der Sitzung zur Tagungsordnung hinzu gefügt ...... wie ich jetzt lese - kann das das problem sein ... der gute eigentümer ist nämlich ein querulant und ist gegen alles sorry für die rateninforamtionen

0
@ischdem

Einstimmige Beschlüsse sind nicht mehr erforderlich!

0
@mig112

Danke für die vielen guten Antworten...auch danke dir ! im besonderen .

0
@mig112

Bitte gib mir die Quelle an

0
@ischdem

ich habs gefunden WEG § 25 Abs. 1 = Stimmenmehrheit

0

Was möchtest Du wissen?