Eigentümerversammlung erstreckt sich über 2 Immobilien - Gefahren?

1 Antwort

Bei uns ist es ähnlich. Einem Eigentümer gehören etwas mehr als die Hälfte der Wohnungen.

Das ist absolut super, er hat immer Interesse daran, das Haus in einem guten Zustand zu erhalten, ohne zu viel investieren zu müssen. Er kümmert sich um alles, setzt sich mit dem Hausverwalter und mit den Handwerkern in Verbindung, informiert die anderen Eigentümer, wenn es etwas neues gibt.

Aber ich hab ja nichts davon, wenn er das andere Haus modernisiert, ich aber meinen Anteil bezahlen muss. Meine Wohnung erhält dadurch ja auch nicht mal eine Wertsteigerung. Oder sehe ich da zu schwarz und alles ist ganz anders? :)

0
@Peter232

So werde ich dann bei jeder Entscheidung überstimmt. Hausgeld könnte er zum Beispiel beliebig hoch setzten, davon nen Fahrstuhl einbauen oder sowas, neueste Dach machen... Und das alles am anderen Haus, und die Eigentümer in unserem Gebäude müssten das alles mit finanzieren...?

0
@Peter232

Nein, das Hausgeld wird vom Hausverwalter bestimmt und muss von der Höhe her realistisch sein.

Ok, Du gehst davon aus dass der Mehrheitseigentümer sehr hohe Kosten verursacht, von denen er selber dann am meisten zahlen muss. Wenn Du solche Bedenken hast dann solltest Du die Finger davon lassen.

0

Was möchtest Du wissen?