Eigentümer raus nehmen?

3 Antworten

Wenn ihr immer brav alle Kosten bezahlt habt, habt ihr schlechte Karten. Wenn das Haus irgendwann verkauft werden soll, müssen alle Eigentümer dem Kaufvertrag zustimmen und regeln wie der Kaufpreis verteilt werden soll.
Zwei Möglichkeiten sehe ich nur, da die Schenkung der Eltern schon so lange zurückliegt und damit jetzt kaum noch anzufechten wäre (grober Undank). 1. Ihr nehmt euch einen Anwalt um die nicht bezahlten Kosten einzufordern, kostet aber einiges und die Chancen dürften recht gering sein, wenn ihr seine Nichtzahlung über Jahre hinweg stillschweigend geduldet habt, und dann dürfte ein großer Teil der Forderungen bereits verjährt sein. 2. Einleitung einer Zwangsversteigerung zum Zweck der Aufhebung der Gemeinschaft. Dann könntet ihr den Anteil des Bruders auch selber ersteigern. Aber auch dann würde er Geld bekommen.
Lasst euch gut beraten, welcher Weg für euch passend sein könnte, kommt natürlich auch auf den Wert der Immobilie an. Ach ja, als drittes noch die Möglichkeit dem Bruder seinen Anteil abzukaufen. Aber da muss er auch mitspielen…

Deswegen würde ich ihn gerne vorher raus nehmen

Das aber geht definitiv nicht ohne weiteres.

Das geht, wenn er Euch seinen Anteil schenkt oder verkauft. Man kann niemanden aus dem Grundbuch einfach so "herausnehmen" (es sei denn vielleicht, er wäre tot oder für tot erklärt)

Bei der Schenkung muss geregelt worden sein wie es mit der Instandhaltung steht.

Was im Grundbuch steht gilt als öffentliches Recht.
Bedeutet Ihr Bruder der sich um nichts kümmert ist jederzeit 1/3 Eigentümer und profitiert auch bei einem Verkauf.
Idee wäre ihn auszuzahlen damit er Ihnen den 1/3 Anteil verkauft.
Schenken wird er wohl kaum ohne Gegenleistung oder?

0

Was möchtest Du wissen?