Eigenkapital Immobilie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da fehlt noch einiges an Angaben. Wann wurde die Immobilie gekauft? In welchen 2 Jahren wurden 10.000,-€ abbezahlt. Geht es um einen Immobilienkredit der in 10 Jahren abbezahlt sein wird? Wie hoch ist der?

Wenn 50.000,- von einer Bank im Grundbuch stehen sind es für eine andere Bank immer noch 50.000,-, auch zu dem Zeitpunkt, wo schon 10.000,- abbezahlt sind.

Wenn es die selbe Bank ist, kann es sein, dass die das wie Eigenkapital sieht. Das liegt im Ermessen der Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziel ist es so schnell wie möglich aus der erst gekauften Immobilie zu provitieren in Form von Eigenkapital, das heißt, die Möglichkeit zu ziehen, weiter zu investieren! Genauere Angaben gibt es keine! Das hier ist nur ein Beispiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die zurückgezahlten 10.000 Euro können nicht als Eigenkapital beim Kauf einer weiteren Wohnung angesetzt werden. Wenn Sie eine zweite Wohnung kaufen, dann können Sie die 10.000 Euro ja nicht als Kapital auf den Tisch legen. Theoretisch könnte man die erste Immobilie als Sicherheit verwenden, weil da ja schon 10.000 weniger Darlehen vorhanden sind. Aber das machen Banken nur, wenn der Kredit für Wohnung 1 deutlich unter 50% des Wertes liegt. Wenn beide Darlehen von der gleichen Bank sind, kann man mit der Bank darüber reden, aber auch da glaube ich nicht, daß die geringe Tilgung ausreicht. Alexander Solya

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok danke für die Auskunft. Ich hätte da noch eine weitere Frage.

Bei einem Kredit sollte man doch mindestens 20-30% eigenkapital (faustregel )besitzen, da ansonsten der Zins zu hoch wird (10-12%). Zählt bei einem Kredit eine eigene Immobilie zum Eigenkapital dazu, kann ich so eventuell auf eine niedrige Verzinsung hoffen?

Danke schonmal vorab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?