Eigenkapital Bausparvertrag ?

1 Antwort

Ich bin mir über Deine Zahlen nicht klar. Welche "nur noch" 160.000? Wie hoch ist denn der Kaufpreis (die zu finanzierende Summe, das Bankdarlehen?).

Aber ich mache einfach ein einfaches Beispiel, alle Angaben Tausend Euro:

Kaufpreis 300, Eigenkapital 70

Finanzierung: Neuer BSV über 140 eingezahlt werden die 70.

Die Bank gibt 300 für den Verkäufer und lässt sich den Bausparer abtreten. Für die Bank ist die Nettokreditsumme(ihr Risiko) 230 und hat damit die 70 natürlich als EK kalkuliert.

Grundsätzlich ist aber eine solche Finanzierung sehr zu überlegen weil teuer. Die 70 werden praktisch nicht verzinst aber die aufgenommenen zusätzlichen 70 bei der Bank müssen verzinst werden. Die Zuteilungsreife ist nicht garantiert.

Aber über das alles kannst Du ja direkt mit Deinem Berater reden. Ich persönlich halte eine reine Hypothekenfinanzierung mit Sondertilgungsrecht und angemessener Zinsbindung für die meisten Leute am Besten. Möglichst geringe monatliche Belastung die geleistet werden muss. Und dann ein- / zweimal im Jahr die Entscheidung mit der Sondertilgung den Kredit herabzusetzen. Das gibt besseren Spielraum bei den Wechselfällen des Lebens.

Hausfinanzierung - Zinsbindung durch Umschuldung mit einem Bausparvertrag

Hallo,

unsere Zinsbindung für unsere Hausfinanzierung läuft 2013 aus. Ein Aussendienstmitarbeiter unserer Bausparkasse hat uns nun folgenden Vorschlag gemacht :

Restschuld beträgt voraussichtlich 158000 Eur in 2013. Hierfür sollen wir durch einen Zusatzkredit über 33000 Eur unseren Bausparvertrag auffüllen. Dafür könnten wir dann über den Bausparvertrag die Restschuld in 2013 ablösen und mit 2,95 % Zinsen Zinsbindung (effektiv 3,5 %) die Restschuld fest bis 2025 abtragen. Unsere monatliche Belastung würde gleich bleiben. Die Tilgung des jetzigen Kredit soll solange ausgesetzt werden. Wir hätten also bis 2025 mit der gleichen monatlichen Belastung zu rechnen.

Ist diese Idee gut oder sollten wir hier vorsichtig sein. Es gibt mir in Moment kein gutes Gefühl noch einen Kredit abzuschliessen nur um diesen Bausparvertrag aufzufüllen.

Danke für Eure Tips, Vorschläge und Hinweise. Gruß Bongtown

...zur Frage

individuelle Baufinanzierung mit Bausparkasse und zunächst doppelter Darlehenssumme sinnvoll?

Hallo, ich brauche dringend Euren Rat! ich habe von meiner Bank einen Finanzierungsvorschlag für den Kauf einer Eigentumswohnung bekommen, der vorschlägt, dass die Darlehenssumme auch nochmal an eine Bausparkasse gezahlt wird. Somit hätte ich den Vorteil, dass ich die ersten 5 Jahre mit einer geringeren Rate (verdiene derzeit nicht so viel, das wird sich hoffentlich bald wieder ändern) erstmal nur Zinsen zahle und nach 5 Jahren dann so viel abbezahlen kann wie ich will. Was mich nur stört, ist, dass ich in den ersten 5 Jahren eben doppelt Zinsen zahle (wegen der doppelten Darlehenssumme), also 6,5 statt 3,25%. die Zinsen nach 5 Jahren (Bauspardarlehen) werden 3,5% sein. Dafür hätte ich für die gesamte Laufzeit (18-19 Jahre) eine gesicherte Zinsbindung von 3,5%. Ist das sinnvoll?

danke für Antworten!

...zur Frage

wie hoch sind ca. unsere monatlichen kosten

Halllo zusammen ,

wir stehen kurz vor einem Kauf einer neuen Eigentumswohnung ,120qm, 170qm² Garten , Kosten :222.000 + 13500 Tiefgaragenplatz , +7000 Stellplatz = 242.500 +Notar2,5 und Grunderwerbssteur 5,0 =260.687 Euro.

Unser Eigenkapital :

Bargeld : 27.000 Bausparvertrag : BHW Dispo maXX dieser ist eigentlich erst 2016 zuteilungsreif.Bisher haben wir 19500 Euro einbezahlt. Allerdings kenn ich mich da jetzt nicht so genau aus wieviel wir monatlich zurückbezahlen müssten wenn wir diesen jetzt zuteilen lassen würden. Man müsste diesen dann wohl vorfinanzieren oder ?

Man kann ja einen Zins von 1,9 , 2,9 oder 3,75 wählen , umso niedriger umso höhere monatlich Raten da schneller Rückzahlungszeit ...

Kann mir einer erklären bzw. aufzeigen was wir für den Bausparvertrag monatlich zurück bezahlen möchten. Bausparsummer ist 70.000

Hauptverdiener : 1905 Netto Nebenverdiener: 1380 Netto

Wohnung ist KFW 70 , also müssten wir da ja auch noch billiges Geld für 50000 bekommen , oder ? Zins von 1,8 bei 30 Jahren wenn ich richtig informiert bin ...

Kann mir jemand ungefähr sagen was wir insgesamt an monatlichen Kosten haben bei dieser Wohnung ?

Denke wir können auch noch lange zurückzahlen da wir erst Mitte 20 sind , daher wäre es uns recht die monatlichen Kosten nicht zu hoch zu haben, wäre super wenn wir so bei 900-950 liegen würden...

wir haben auch bald einen termin bzgl finanzierung , aber hoffe halt das mir vorab einer sagen kann was wir ca. monatlich rechnen müssten und ob wir diese wohnung leisten können

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?