Eigenes und Nachbarhaus zu einem Verkaufs-Paket bündeln?

1 Antwort

Was verstehst Du denn unter "reservieren"?

Jeder Vertrag über den Erwerb einer Immobilie bedarf zu seiner Wirksamkeit der notariellen Beurkundung. Eine privatschriftliche Vereinbarung ist formnichtig.

Wieso sollte der offenbar verkaufswillige Nachbar denn überhaupt eine solche Vereinbarung eingehen? Den Paketaufschlag für sein Eigentum würde er doch sicher selber kassieren wollen und nicht Dir überlassen.

Danke für die Antwort, kann ich nachvollziehen. In der Tat wird es reichen, dem Kaufinteressenten die Möglichkeit des Erwerbs beider Objekte vorzustellen. Das Weitere kann er selbst ausverhandeln.

0

Was möchtest Du wissen?