Eigene Wohnung beziehen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Caro:

Versetze dich einen Augenblick in die Lage des Vermieters. Er hat mit mehr oder minder großem Kapitalaufwand Wohnungen errichtet oder erworben; er erwartetet wie jeder Investor eine angemessene Verzinsung (Rendite).

Vom Mieter erwartet er die strikte Einhaltung der vertraglichen Bedingungen des Mietvertrages, insbesondere den pünktlichen Eingang der Kaution und der laufenden Mieten und evtl. Nachzahlungen.

Du gehst noch zur Schule, dein Freund mit Schufaeintrag beginnt eine Ausbildung, das Kind geht in den Kindergarten. Du lässt offen, mit welchen langfristig sicher fliesenden Mitteln du die Lebenshaltungskosten und die Miete incl. Kaution zu zahlen gedenkst. Ohne einen finanzstarken Bürgen wird sich der Vermieter für einen anderen Mieter entscheiden.

Werde im august 18

Da ist schon Dein erstes Problem: Du bist nicht volljährig und könntest derzeit alleine noch nicht wirksam einen Mietvertrag eingehen.

eigentlich dürfe es ja kein problem sein oder?

Womit verdienst Du denn Deinen Unterhalt? Ohne Einkommen wird es sehr schwer für Dich. Ich sehe da nur die Chance, bei kommunalen Wohnungsgesellschaften und auch da ausschließlich dann, wenn die Mietzahlung durch öffentliche Zuschüsse wie Wohngeld gesichert ist. Bei privaten Vermietern halte ich Bewerbungen für aussichtslos.

Eine Bürgschaft wird da als Argument nicht ausreichen. Und im übrigen: Hast Du denn einen zahlungskräftigen Bürgen zur Hand?

Caro2908 22.04.2013, 11:27

es geht mir darum das mir die wohnung erstmal zur hälfe bezahlt wird den anderen teil zahlt mein freund durch ausbildung. meine freund brauchte auch keine Bürge deswegen fragte ich ja ob jemand mir das erklären könnte. bei ihm gab es da auch keine Komplikationen. und weil ich eh erst nachdem ich 18 bin umziehen möchte habe ich da noch keinen anderen mittel gefunden.

0

Was möchtest Du wissen?