Eidesstatliche Versicherung abgeben und dann??

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soviel ich weiß, hast du dazu keinerlei Alternative. Wenn der Gläubiger die eidesstattliche Versicherung will, musst sie dir der Gerichtsvollzieher abnehmen. In diesem Fall kommst du tatsächlich in die Schufa und giltst 3 Jahre lang als unpfänbar. Du kannst aber, wie Wodie schon sagte, die Schuld begleichen und darauf hin die Eintragung im Schuldnerregister des Amtsgerichts, wo du nach Leistung der eidesstattlichen Versicherung eingetragen wirst, wieder löschen lassen. Dann muss dich ebenfalls die Schufa löschen.

Hallo Wodie. Auf anraten heißt ....ich möchte die schulden liebend gern auf raten abzahlen und versuche um die ev rumzukommen mein gv versucht mir,helfen hab da echt glüg mit , aber ich habe angst vor da konseqenzen die danach auftauchen können vieleicht ist das so besser ausgedrückt.

Wodie 25.05.2011, 18:54

ja erzähl mir nix vom gerichtlichen Mahnverfahren, davon verstehe ich nämlich einiges. Wenn der GV bei dir war will er ja Kohle sehen, er wurde schließlich von deinem Gläubiger dazu beauftragt. Der GV kann dir auch nicht zu einer EV raten, entweder er hat von deinem Gläubiger dazu den Auftrag dann muss er sie dir abnehmen oder du vereinbarst mit deinem Gläubiger Ratenzahlung mit der Bitte den Auftrag der EV zurück zu nehmen.

0

Es geht dem GV und den Gläubigern ja nur darum das der Schuldner verbindlich erklärt nicht noch irgendwo doch Geld oder Vermögen "geparkt" zu haben und das bisher nur "vergessen" hat zu erwähnen.

Was heißt denn auf anraten? Zu einer EV wird man in der Regel gezwungen, entweder zahlen oder EV ablegen!! Wenn du dann später alles bezahlt hast kannst du die Einträge löschen lassen.

Was möchtest Du wissen?