Eheplanung - können meine künftige Frau und ich Versorgungsausgleich bei Scheidung ausschliessen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Versorgungsausgleich ist insbesondere dazu da, die Nachteile auszugleichen, die ein Ehepartner später dadurch hat, dass er aus "ehebedingten" Gründen, vor allem wegen der Kinderbetreuung, eine gewisse Zeit nicht oder nur in Teilzeit arbeiten gehen kann.

Bei einer kinderlosen Ehe wird der Versorgungsausgleich normalerweise problemlos vereinbart werden können. Wenn aber ein Partner wegen Kinderbetreuung Nachteile erleidet, kann eine solche Vereinbarung schnell sittenwidrig und damit nichtig sein, wenn kein halbwegs gleichwertiger Ausgleich vereinbart wird.

So ein Ehevertrag muss ohnehin notariell abgeschlossen werden; der Notar hat zu beraten.

Vllt ist es ja auch möglich, den Versorgungsausgleich nur für den Fall auszuschließen, dass die Ehe kinderlos bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?