Ehepaar lebt in Bearfsgemeinschaft

2 Antworten

Was verstehst Du unter abmelden? Will sie Ihre Arbeitsstelle aufgeben oder will sie bei Dir ausziehen?

Wenn Sie auszieht, dann wirst Du möglicherweise mehr ALG2 bekommen, aber es wird sicherlich überprüft, ob dann Deine Wohnung noch angemessen bist, wenn Du zur Miete wohnst und dann wirst Du umziehen müssen.

Wenn Sie Ihre Arbeitsstelle aufgeben will, dann bekommt sie nur Leistungen nach ALG1, wenn sie sich wieder dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellt. Wegen der eigenen Kündigung ist eine Sperrfrist angessagt und eine Kürzung der Leistungsbezugsdauer.

Also kann sie sich nicht einfach so abmelden und dann doch hier wohnen bleiben

Meinst Du etwa, Du bekommst hier im Forum Tipps, wie Du betrügen kannst?

Abmelden - heimlich wohnen bleiben - womöglich noch höheres ALGII kassieren, da "die Frau ja nicht mehr dort wohnt "....

Und das alles auf Kosten der Steuerzahler.

Sag mal - geht`s noch??

Hoch lebe die Arbeit - so hoch das niemand drankommt - oder

Hi Primus, das muß doch keine Betrugsabsicht sein, natürlich kann sich ein Ehepartner abmelden-siehe meine Antwort.

0
@Rentenfrau

Hi Rentenfrau, ja klar kann sich ein Partner abmelden, aber welcher Sinn steht dann hinter der Frage?

Vielleicht habe ich ja momentan einen blackout.

Hilf mir bitte auf die Sprünge :-((

0

Zählt der Erlös vom Verkauf eines Grundstücks mit in den Grundfreibetrag, den man bei Hartz 4 haben darf?

Wir wollen von einem Ehepaar, welches getrennt lebt, ein Grundstück kaufen, das beiden gehört. Der Ehemann ist in Arbeit, die Ehefrau lebt alleine und bezieht Hartz4. Die Frau hat nun Angst, daß ihr bei den Einnahmen vom Verkauf Hartz4 abgezogen wird. Allerdings hat sie keinerlei anderes Vermögen. Zählt nun dieser Gewinn aus dem Grundstück als Einnahme, die von Hartz4 abgezogen wird oder ist das dann Vermögen, was sie als Grundfreibetrag haben darf.

...zur Frage

hartz4, wohn- oder bedarfsgemeinschaft?

Hallo,

die Situation ist folgende. Ich und mein 18 Monate alter Sohn mussten aus unsere Wohnung raus und sind nun (da ich auf die schnelle nicht wusste wohin) erstmal bei dem Vater meines Kindes untergekommen. Ich habe hartz4 beantragt und wir wurden einer Bedarfsgemeinschaft eingeordnet und mein Antrag wurde somit abgelehnt. Wir sind nicht zusammen und ich habe keinerlei Zugriff auf seine Finanzen. Nun meine Frage, sind wir eine Bedarfsgemeinschaft oder Wohngemeinschaft?

Vielen Dank im vorraus

mfg tiffyy

...zur Frage

Volle Witwenrente trotz jahrzehntelanger Trennung ?

Wir haben 1984 geheiratet. Im Jahr 2000 habe ich mich offiziell getrennt. Wir haben eine heute 30 jährige Tochter. Jeder lebt sein Leben und er wollte aus bestimmten Gründen immer, dass wir verheiratet bleiben. Mir war das eigentlich unwichtig. Er hat immer gearbeitet, ich nur ca. 20 Jahre. Leider lebe ich z.Zt. aus gesundheitlichen Gründen von Hartz4. Mein Mann ist 14 Jahre älter als ich. Jetzt würde ich gerne wissen, ob oder welche Witwenrente mir überhaupt zustehen würde. Vielen Dank

...zur Frage

Unterhalt erhöhter Selbstbehalt

Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen im Alter von 9, 11, 12 und 15 Jahren.

Das älteste Kind lebt bei mir. Die anderen drei bei meiner getrenntlebenden Frau.

In der Düsseldorfer Tabelle steht das einem 900 Euro (inklusive Warmmiete 360 Euro) Selbstbehalt verbleiben. Meine Miete beträgt 650 Euro warm. Die Wohnung muss ja auch für die drei Wochenendkinder reichen, oder bin ich gezwungen diese in einer kleinen Wohnung zu stapeln. Selbst eine kleinere 3-Zimmerwohnung würde hier in der Nähe mindestens 550 Euro warm kosten.

Gibt es einen Mehrbedarf für das eigene im Haushalt lebende Kind?

Die ganze Sache ist auf jeden Fall bei meinem Einkommen ein Mangelfall. Ich verdiene Netto (nach Abzug Steuerklasse II) 1578 Euro. Davon werden ja 5 % berufsbedingter Aufwand abgezogen. Nach meiner Ablesung aus der Düsseldorfer Tabelle müsste ich im Mangelfall für die drei Kinder bei meiner Frau 421 Euro bezahlen. Meine Frau hat keinerlei Einkünfte außer ALGII. Wird ALGII als Einkünfte angerechnet?

Dann werde ich ja selber zum ALGII Aufstocker lt. ALGII Rechner.

...zur Frage

Frage zu erneuten Ansprüche an BG, die mangels Unterlagen abgelehnt wurden.

Hallo! Mein Vater (mittlerweile 76 J.) hatte 1968 einen Arbeitsunfall, bei dem er einen Schneidezahn verlor. Die Kosten für den Ersatzzahn wurden damals von der BG übernommen. Dieser Ersatzzahn muss jetzt (2013!) erneuert werden. Da die BG aus der Zeit von 1968 keine Unterlagen mehr hat und auch mein Vater über kein Aktenzeichen o.ä. verfügt, der behandelnde Zahnarzt leider nicht mehr lebt und sein Nachfolger ebenfalls über keine Unterlagen mehr verfügt, wurde sein Antrag auf Kostenübernahme abgelehnt. Wer hat schon einmal einen ähnlichen Fall gehabt und kann mir Tipps geben, damit ich den Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid sinnvoll begründen kann? Zeugen des damaligen Ungalls können benannt werden. Der damalige Arbeitgeber hat leider vor mehr als 15 Jahren Insolvenz angemeldet, so dass dort auch keine Unterlagen mehr angefordert werden. Kann es zu Lasten des Geschädigten gehen, wenn bei der BG keine Unterlagen mehr vorhanden sind? Gibt es eine Stelle, die in einem solchen Fall dem Geschädigten zur Seite steht? Vielen Dank für jeden hilfreichen Tipp. Susanne S.

...zur Frage

Hartz 4 - BG/HG/WG?

Hallo,

ich habe eine Umzugsberechtigung in einen anderen Landkreis bekommen, mein Mietvertrag läuft auf den 30.04.2012 aus, da ich leider keine Wohnung dort gefunden habe bin ich seit dem 14.04.12 bei einem Bekannten vorübergehend wohnhaft gemeldet, da man ja ohne Meldebescheinigung kein ALG 2 beantragen kann.

Ich habe nun den Antrag ausgefüllt wie folgt: Nur Angaben zu mir gemacht und bei "ggf. wohnhaft bei" seinen Namen eingetragen.

Bei Antragsabgabe am Freitag hat der SB ihn bei HG eingetragen und mir aufgegeben folgendes mitzubringen:

  • Anlage VE
  • Genehmigung Untervermietung vom Vermieter
  • Mietbescheinigung Vermieter-Bekannter
  • Untermietvertag zw. mir und meinem Bekannten

Nun haben wir die Genehmigung geholt, die Mietbescheinigung ausgefüllt und einen Untermietvertrag vorbereitet.

Ich weiß nicht ob ich die Anlage VE ausfüllen soll, haben die den Verdacht auf eine Partnerschaft? Davon gehe ich aus.

Wir haben ein Schreiben zusätzlich zum Untermietvertrag aufgesetzt in diesem er mir nur genehmigt bis maximal 15.07 bei ihm zu wohnen.

Dazu noch ein Schreiben zur Widerlegung der HG da wir nichts von den folgenden Punkten erfüllen:

  1. länger als ein Jahr zusammenleben,
  2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
  3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
  4. befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des Anderen zu verfügen.

folgendes geschrieben:

Person 1 ER bestätigt hiermit Person 2 MIR

Keinerlei finanzielle oder sachbezogene Unterstützung zukommen lasse. Ich widerlege hiermit die Vermutung nach SGB II §9 (5). Aus diesem Grund werde ich keinerlei Angaben zu meinen Vermögensverhältnissen im Antrag auf Arbeitslosengeld II des Antragstellers machen. Wir sind weder verwandt noch verschwägert.

Evtl. habe ich morgen oder übermorgen noch die Mietbescheinigung und einen Mietvertrag (ohne Unterschrift) für eine Wohnung wo ich ab 1.6 einziehen kann.

Wird das Amt dann eine WG anerkennen oder weiterhin irgendwas verlangen???

Mein Bekannter wird mich keinesfalls durchfüttern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?