Ehepaar finanziert gemeinsam Haus, nur Sie steht im Grundbuch, wer erbt, wenn er vor ihr verstirbt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verstirbt der Ehemann zuerst, wird vom Haus gar nichts vererbt, da Eigentümerin (Ehefrau) ja noch lebt.

Stirbt Ehefrau zuerst, erben Ehemann und Kind der Ehefrau zu gleichen Teilen.

Und wenn erst Ehefrau verstirbt, was geschieht mit der Hälfte des Ehemannes nach dessen späteren Tod? Er möchte, dass Tochter seiner verstorbenen Frau das Haus bekommt.

0

Das Kind aus der ersten Ehe des Ehemannes kann nur erben, wenn die Ehefrau zuerst verstirbt, weil er Ehemann dann etwas erben würde. Der erbt gesetzlich 1/2 und kann testamentarisch auf 1/4 gebracht werden (Pflichtteil) wenn der Sohn zum alleinerben bestimmt wird.

Auf 0 kann man das nur bekommen, wenn der Ehemann einen Pflichtteilsverzicht erklärt.

Man könnte z. B. das Haus an en Sohn vererben, für den Ehemann ein Wohnrecht einsetzen und dafür verzichtet der Ehemann auf weitere Erbansprüche.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?