Ehemann verlangt Miete?

3 Antworten

Sorry - aber der Typ hat nicht mehr alle Latten am Zaum.

Wenn Du Dich von ihm trennst, wird er alleine für Eure beiden Kinder schon Unterhalt in gehobenem Rahmen bezahlen müssen :

https://www.unterhalt.net/duesseldorfer-tabelle.html

Bei seinem Nettoeinkommen läge der Unterhalt pro Kind bei 535 Euro abzügl. des hälftigen Kindergeldes.

Dann käme für Dich auch noch Betreuungsunterhalt hinzu .....

https://www.unterhalt.net/ehegattenunterhalt/betreuungsunterhalt.html

Wie hoch Betreuungsunterhalt?

Eine festgelegte Höhe für den Betreuungsunterhalt gibt es nicht. Die Unterhaltshöhe errechnet sich anhand der 3/7-Methode des verteilungsfähigen Differenzeinkommens der Eltern. Der letztendlich zu zahlende Unterhalt kann jedoch geringer ausfallen. Grund dafür ist, dass zunächst vom bereinigten, unterhaltsrechtlich relevanten Nettoeinkommen der Kindesunterhalt vorrangig abzuziehen ist und dem Unterhaltsschuldner ein Selbstbehalt von 1.280 EUR zusteht.

Und wenn er dann sein Häuschen nicht mehr halten kann -das interressiert weder das JC noch das Familiengericht bzw. einen Scheidungsrichter.

Ich weiß nicht so recht was ich tun soll.

Suche Dir einen Rechtsanwalt - erst einmal via Beratungshilfeschein

https://www.scheidung.org/beratungshilfeschein/

https://www.justiz.nrw.de/BS/formulare/beratungshilfe/AG_I_1_02_2019.pdf

( die Rechnung wird dann folgend vermutlich Dein Mann vorgelegt bekommen ) - denn gleichgültig wie, nicht nur Dein/e Kind/er ist/sind unterhaltsberechtigt, sondern auch Du :

https://www.bmjv.de/DE/Themen/FamilieUndPartnerschaft/Unterhaltsrecht/Unterhaltsrecht_node.html

Wer ist gesetzlich gegenüber wem zum Unterhalt verpflichtet?

  • Ehegatten untereinander
  • ...........
Genauso werde ich wahrscheinlich beim Jobcenter abgelehnt, da er ja genug verdient, was ich noch nicht probiert habe.

Der Weg dorthin ist aber dringend. Wenn die nach Prüfung sagen, dass er zu viel verdient, hast Du einen wichtigen Beleg für den Unterhaltsanspruch

Da ich keinerlei finanzielle Mittel habe, um mir ein Anwalt zu suchen.

Mache einen Termin mit einem Anwalt, der macht auch den Antrag für die Prozesskostenhilfe.

Also auf zum Anwalt, auf zum Jobcenter.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Ökonomie

Richtig. Aber zunächst muss Beratungshilfe beantragt werden, später evtl. PKH.

Ob der Anwalt das selbst beantragt, oder man vorher selbst beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein holen muss, hängt vom Anwalt ab. Das muss sie vorher telefonisch abklären.

Ich hatte auch schon eine Anwältin, die nach schlechten Erfahrungen mit dem AG nicht mehr ohne Vorschuss tätig werden wollte. Hab dann einen anderen Anwalt gefunden:)

2
@Andri123

Hier in Berlin gibt es Anwälte die nur PHK Fälle machen. Das ist wie eine Industrie.

Aber die Anwälte, die ich aus den TReffen der Verbände kenne, machen so etwas kaum, das ist schon richtig.

1
@wfwbinder

Und in Hamburg und Bremen muss man zunächst zur Öffentlichen Rechtsauskunft. Also jedenfalls zunächst sollte sie sich telefonisch erkundigen.

0

Ihr seit getrennt?

Es spielt keine Rolle wieviel Geld dein Mann in Kredite steckt, Unterhaltspflichtig gegenüber den Kindern ist er alle male. Gegenüber Ihnen "normalerweise" auch. dazu müsste man die genauen Umstände kennen.

Sie sollten sich auf alle Fälle eine professionelle Rechtsberatung suchen. Ihr Mann "verarscht" sie.

Was möchtest Du wissen?