Ehemann Rentner, Ehefrau berufstätig welche Steuerklasse(n)?

3 Antworten

Lohnsteuerklassen dienen dem Lohnsteuerabzug und ein Rentner hat den nicht, also auch keine LSK.

Die Frau hätte automatisch die III, sie kann aber zur IV wechseln. In beiden Fällen wird es wohl zu Nachzahlungen kommen. Die Nachzahlung fällt natürlich umso geringer aus, je mehr Lohnsteuer bereits abgeführt wurde, und das wäre prinzipiell bei der IV der Fall.

Ansonsten ist die Steuerklasse egal, da die tatsächliche Steuerlast erst durch die Erklärung festgestellt wird.

Rentner müssen dann Steuern zahlen, wenn der zu versteuernde Anteil ihrer Rente über dem steuerfreien Grundfreibetrag liegt. Aktuell liegt der für Singles bei 9000 Euro pro Jahr, bei Ehepaaren sind es insgesamt 18.000 Euro pro Jahr.

Ergo versteuerst du ebenso. Hier würde ich bei 4/4 ansetzen.

Wieviel lohnsteuer wird denn von der rente einbehalten?

Welche steuerklasse hat man daher?

Garkeine !

0

Derlei Fragetexte finge ich freundlich ausgedrückt "erschütternd".

Was sollen wir jetzt erraten?

Deine Bruttorente ? Das Jahr Deines Renteneintrittes - ( wie hoch war in diesem ! Jahr die Bruttorente?? ) und damit den zu besteuernden Anteil Deiner Rente?

Und bei Deiner Frau "erschnuppern" wir jetzt das Bruttogehalt und mit welcher LStKl. abgerechnet wurde?

Was möchtest Du wissen?