Ehemann berufstätig, Ehefrau Sr´tudentin, Zusammenveranlagung lohnt sich?

4 Antworten

Für eine schnelle steuerliche Entlastung bietet sich hier nur Steuerklasse III für den Mann an, womit der Splitting-Vorteil für 2019 ja vorläufig vorweggenommen wird durch den geringeren Lohnsteuerabzug.

Für 2018 sollte er jedenfalls eine Erklärung abgeben, wenn er nur zeitweise Einkünfte hatte.

Studienkosten führen ja meistens nicht zu einem Verlust, der vorgetragen werden kann. Die sind ja meistens geringer als die Einnahmen. Aber durchrechnen sollte man das.

Niemand bekommt seine Studienkosten zurück. Da hätte der Studiengeber ja sonst gleich seine Rechnung an das Finanzamt stellen können.

Ob eine Zusammenveranlagung oder eine Einzelveranlagung günstiger ist, weiß man, wenn man beides durchgerechnet hat. Ich habe dies jetzt mal gleich nicht getan und weiß es also nicht.

Zum Glück hast du - die Sr´tudentin - ja noch mehr als ein Jahr Zeit für die Entscheidungsfindung.

Erst ab (wenn Ihr tatsächlich geheiratet habt) solltet Ihr die Zusammenveranlagung wählen.

Davor ist natürlich jeweils nur die Einzelveranlagung möglich.

Und natürlich bekommst Du Deine Studienkosten nicht zurück.

Zusammenveranlagung wenn ein Partner Arbeitslosengeld erhielt?

Hallo,

mache gerade meine Lohnsteuerugerklärung für 2009 und stehe vor der Frage Zusammenveranlagung oder getrennt? Zu folgender Situation hätte ich gerne einen Rat:

Ich selber bin vollzeit beschäftigt und habe zudem Einkünfte aus nebenberuflicher Tätigkeit. Mein Mann und ich haben im Juni 2009 geheiratet. Er hat im Jahr 2009 9 Monate Arbeitslosengeld erhalten. Danach beginn einer schulischen Ausbildung (ohne Einkommen). Meine Fragen: Muss mein Mann für 2009 überhaupt eine Erklärung abgeben? Mit welcher Variante fahren wir besser - getrennt oder gemeinsam veranlagt?

Herzlichen Dank für die Ratschläge im Voraus.

...zur Frage

Ehemann arbeitet in Brasilien, Ehefrau in D?

Hallo,

habe folgende Frage:

Mein Ehemann lebt und arbeitet, mehr als 183 Tage im Jahr, in Brasilien (kein Doppelbesteuerungsabkommen) und versteuert sein Einkommen auch in Brasilien. Ich lebe in Deutschland, bin nicht berufstätig habe somit keine Einkünfte. Wir haben in Deutschland ein gemeinsame Wohnung die aber seit langem vermietet worden ist. Ich wohne zu Miete. Muss mein Ehemann trotz diese Konstellation sein Einkommen (ausser die Mieteinkünfte in Deutschland) versteuern?

Vielen Dank.

...zur Frage

Ist ein Steuerklassenwechsel im Dezember 2015 noch möglich?

Hi! Ich und mein Verlobter heiraten am 18.12.15 und wir haben uns für die Steuerklassenkombi 3/5 entschieden, da ich volles Gehalt als Angestellte bekomme und er noch in der Ausbildung ist. Nun möchten wir noch dieses Jahr einen Steuerklassenwechsel vornehmen da bei der Eheschließung automatisch 4/4 übermittelt wird soviel ich verstanden habe. Weiß vielleicht jemand ob das möglich ist? Danke schonmal für eure Hilfe:)

...zur Frage

Ehemann bezieht Krankengeld, Ehefrau möcht v. Steuerklasse 5 in 3 wechseln - geht das? Machts Sinn?

Folgender Fall: der Ehemann bezieht Krankengeld - die Ehefrau -bisher im Teilzeitjob - hatte bisher die schlechte Steuerklasse 5, arbeitet bald Vollzeit und möchte dann in die günstige Lohnsteuerklasse 3 wechseln. Geht das? Und macht es Sinn? Oder führt das zur Krankengeldkürzung beim Gatten?

...zur Frage

Unbezahlter Urlaub GKV

Hallo Leute,

Ehepaar, beide sind berufstätig, jeder ist für sich GKV-versichert. Die Ehefrau möchte für ca. drei Monate unbezahlten Urlaub nehmen.

Die GKV-Mitgliedschaft der Ehefrau endet nach vier Wochen ab Beginn des unbezahlten Urlaubs. Ist die Ehefrau nach Beendigung der Mitgliedschaft beim Ehemann familienversichert?

Danke vorab …

...zur Frage

Getrennt lebender Ehemann erbt, seine Noch-Ehefrau per Gesetz auch?

Hallo, stimmt die Aussage "Auch im Rahmen eines (möglichen späteren) Zugewinnausgleichs bleibt geerbtes Gut immer beim Erben und dem Gatten steht davon nichts zu"? Ein Mann, getrennt lebend, erbt in dieser Zeit und ist sich nicht sicher, ob seiner Noch-Ehefrau davon ein Teil zusteht. Wer kann dazu (vielleicht aus eigener Erfahrung) etwas sagen? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?