Ehemann Angestellter - Ehefrau selbstständig : Zwei unterschiedliche Insolvenzverfahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hatte mal Kunden mit der Konstellation, da war sie dann in der Verbraucherinsolvenz, da sie nur Angestellte war und ihr Mann hatte die normale Insolvenz für Selbständige. Die Verbraucherinsolvenz mit Restschuldbefreiung gibt es meines Wissens generell für Selbständige nicht.

Ja, denn für selbständige ist die Verbraucher insolvenz nur in Ausnahmefällen möglich.

Darf Plegegeld II wegen Blindengeld gekürzt werden? Wird da verrechnet ? Blindheit ist fortgeschritt

Mann wird Tag +Nacht vonEhefrau betreut. Ehefrau hat Pflegestufe II durchgesetzt (Gutachten?) Ehemann bekommt aber schon länger Blindengeld in HH. Neu jetzt für Ehefrau, daß im Bescheid der Satz für Plege II gekürzt worden ist. Begründung: Es wird Blindengeld gezahlt. Rechtens, daß 2 unterschiedliche Versorgungszahlungen miteinander verrechnet werden? W kann man das nachlesen ? §§§ ? Danke vielmals für Tipps

...zur Frage

Kann mein Mann als angestellter Arzt mich auf 401 Euro-Basis als Schreibkraft beschäftigen?

Mein Mann ist angestellter Arzt im Krankenhaus. Ich weiß, dass er gleichzeitig berechtigt ist, als Arbeitgeber aufzutreten. Darf er mich als Ehefrau auf 401 Euro Basis anstellen? Müssen die tatsächlichen Arbeitstunden nachgewiesen werden oder kann der Arbeitsvertrag pauschal 401 Euro vorsehen? Kann ich die Tätigkeit (Schreibarbeiten) von zu Hause aus erledigen?Zur Zeit bin ich gesetzlich freiwillig versichert, wäre dann ja wohl pflichtversichert? Wäre ich z.B. auch im Falle einer Schwangerschaft dann sozial pflichtversichert bzw. beitragsfrei weiterversichert?

...zur Frage

Immobilienfinanzierung Eheleute - ein Teil bringt Grundstück ein

Hallo zusammen,

haben folgendes Konstrukt für unseres Immobilienprojekt:

1) Die Ehefrau bringt ein bebautes Grundstück (Wert: 120.000,- EUR) ein.

2) Das bisherige Haus dort wird abgerissen (Kosten: 20.000,- EUR)

3) Auf dem Grundstück soll ein Neubau entstehen (Kosten: 330.000,- EUR)

4) Liquide Mittel

a) Ehefrau: 80.000,- EUR

b) Ehemann: 120.000,- EUR

5) Gesamtwert Objekt inkl. Grundstück: 470.000,- EUR

6) Anteile

a) Ehefrau: 200.000,- EUR (Grundstück + liquide Mittel)

b) Ehemann: 120.000,- EUR (liquide Mittel)

7) Somit Fremdfinanzierung

150.000,- EUR (Abrisskosten + Neubaukosten - liquide Mittel Ehefrau - liqudie Mittel Ehemann)

8) Bedingung: Bei einer möglichen Trennung der Eheleute soll die Ehefrau das Objekt "behalten" dürfen.

9) Ehemann soll in diesem Falle sein eingesetztes Kapital wieder zurück erhalten.

Jetzt benötigen wir Hilfe - wie könnten denn solche Konstellationen geregelt werden?

Soll der Ehemann seiner Ehefrau einen Privatkredit gewähren (Kreditvertrag mit den Standard-Punkten würde dann schriftlich fixiert werden)?

Oder gibt es andere kreative Ideen, wie man dies regeln kann? Sind für alle Lösungsvorschläge dankbar!

...zur Frage

Vorsorgeaufwendung, Ehemann angestellt, Ehefrau selbstständig

Der Ehemann ist Angestellter und gesetzlich sozialversichert. Die Ehefrau ist Selbstständig und noch mit ihrem Ehemann versichert, weil in den ersten Jahren ihrer Eigenständigkeit hohe Kosten anfallen. Daduch muß sie sich noch nicht selbst krankenversichern. Wie ist das jetzt bei den Vorsorgeaufwendung. Ich lese, dass wenn einer selbstständig und der andere angestellt ist der Höchstbeitrag bei den Vorsorgeaufwendungen 4700 Euro ist. Ist das auch so, wenn die Ehefrau eben nicht selbst Krankenversicherungsbeiträge bezahlt. Oder gilt hier der Höchstbetrag von 3800 Euro.

...zur Frage

Kann ich mein Haus unter dem Wert verkaufen obwohl die Bank(wegen dem Kredit) im Grundbuchauszug ste

Ich gern in die private Insolvenz gehen.Ich möchte aber vorher mein Haus an einen Bekannten weit unter dem Wert Verkaufen, (damit das Haus nicht in die Insolvenzmasse rein fällt) aber der Bank nichts sagen, obwohl die Bank ,wegen der Finanzierung, im Grundbuchauszug steht. Kann ich das überhaupt tun oder mache ich mich dann Strafbar? Was für Anforderungen benötigt man um in die private Insolvenz zu gehen? Leute ich brauche dringend einen Rat, aber einen der zu 100% stimmt und den auch ein Otto-normal-Verbraucher versteht!

...zur Frage

Ehefrau ist Versicherungsnehmerin einer Familien-Unfallversicherung. Wer ist bei Arbeitsunfall des Ehemannes leistungsberechtigt?

Eine Fam. hat eine Unfallversicherung, Vericherungsnehmerin ist die Ehefrau, geschädigter ist der Ehemann. Er ist nach einem Unfall 65% schwerbehindert, sie bezieht die monatliche Unfallrente, die Ehe ist mittlerweile geschieden, der Ehemann fordert die Unfallrente ein. Ist hier ein Präzedenzfall bekannt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?