Eheleute ein Bausparkonto ausreichend für Wohn-Riestervertrag oder 2 Bausparer nötig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normalerweise fördert der Staat nur Arbeitnehmer mit Riester-Prämien. Selbstständige, nicht pflichtversicherte Geschäftsführer und Hausfrauen gehen leer aus. Doch es gibt Ausnahmen: So dürfen Verheiratete bei gemeinsamer Veranlagung eigene Riester-Sparverträge abschließen. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass der Ehepartner als Arbeitnehmer fest angestellt ist und einen eigenen Altersvorsorgevertrag á la Riester besitzt. Der selbstständige Gatte oder die wegen der Kinder nicht berufstätige Ehefrau darf sich in diesem Fall an den Vertrag des Partners anhängen und ebenfalls Fördermittel beantragen.

http://www.biallo.de/finanzen/Altersvorsorge/riester_verheitatete.php?rub=alte

Die Riesterförderung gibt einzeln (personenbezogen), also müßte jeder der Eheleute einen Wohn-Riestervertrag abschließen.

bei rister gibts keine gemeinsamen verträge. das muss jeder selbst abschließen

jeder braucht einen eigenen Vertrag

Was möchtest Du wissen?