Ehefrau steht nicht im Mietvertrag, welche Nachteile hat sie und welche Vorteile?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann rechtlich gesehen zu einer Gratwanderung kommen, bei Unstimmigkeiten (auch Scheidung) der Eheleute. Ist der Mietvertrag nur mit einer Unterschrift versehen, kann dieser/diese das Mietverhältnis auch alleine kündigen. Näheres vom Interessenverband Mieterschutz e.V o.ä. Institution . (Haus- und Grund, Mieterschutzbund usw.)

Das ist nur im Falle einer Scheidung/Trennung von Deinem Mann relevant. Sollte in diesem Falle Dein Mann ausziehen so kann er die Wohnung kündigen. Da Du ja nicht im Mietvertrag stehst könntest du in diesem Falle nichts tun als versuchen die Wohnung als Nachmieter zu bekommen.

Zur Zweiten Frage: Der Vermieter kann es dir und deinem Kind nicht verbieten in die Wohnung einzuziehen, so lange sie groß genug ist (bei einem 20 m² Einzimmerappartment könnte es z. B. Probleme geben).

Was möchtest Du wissen?