eheänlichesverhältnis

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach einem Jahr geht man davon aus, dass es die "Einstehensgemeinschaft" gibt. DEr Punkt der Beziehung (Heinz Rudolf kunze sagte dazu: empfinden die sich als Staaten?) wo man davon ausgehen kann, das der andere in Notzeiten für den anderen einsteht.

Also nach einem Jahr wird das Einkommen von beiden komplett in den Antrag eingerechnet.

Also Ihr habt 1 Jahr Zeit um zu entscheiden, reicht es dazu dem anderen dabei zu helfen, wenn der die Frühstücksbrötchen selbst nicht zahlen kann, oder nicht.

Als ich noch zur Hauptschule ging, hieß das übrigens nicht "eheähnliches Verhältnis" sondern "Konkubinat."

Und die Hauptschule Volksschule ;-))

2
@Primus

stimmt, aber wenn ich das heute sage, guckt man mich mit großen Augen an.

2
@wfwbinder

Stimmt auch, den Begriff kennt heutzutage kaum noch jemand.

1
@wfwbinder

War das nicht der Begriff für eine eheähnliche Gemeinschaft - also wilde Ehe?

0
@Primus

genau, aber für Rentner/Rentnerin die wegen der Rente nur so zusammen lebten.

0
@wfwbinder

Rentner können heute sogar kirchlich heiraten und behalten ihre Witwenrente.

0
eheänlicheverhältnis

Eine echt enge Beziehung!

Was soll die Fragestellerin mit dieser Antwort anfangen ?? Es wäre klüger gewesen keine Antwort zu geben.

0
@billy

Wolltest wohl auch mal etwas zu einem Kommentar von mir schreiben. Hast Du geschafft!

1

Was möchtest Du wissen?