Ebay Kleinanzeigen - Verkäufer reagiert nicht nach Zahlung! Was tun?

0 Antworten

Wer zahlt die Anwaltskosten?

Ich war mal wieder zu dämlich und habe mir die private Adresse vom Verkäufer nicht geben lassen. Habe ein Stativ gekauft und Name und Bankverbindung erhalten. Worauf ich dann die 55,- Euro überwiesen habe. Nun meldet sich der Verkäufer schon seit 7 Tagen nicht mehr. Was im Moment noch nichts zu sagen hat, denn er antwortete schon bei der Konsversation per Forum sehr verspätet. Sollte er sich nun nicht mehr melden und ich einen Anwalt beauftragen. Wer trägt dann die Kosten der Verkäuferrecherche und die Anwaltskosten? Kann ich diese Kosten dem Verkäufer auferlegen? Wie lange muss ich ihm Zeit lassen, bis ich einen Anwalt einschalte? Möchte ihm eine Frist von 2 Wochen einräumen mit der Warnung die Angelegenheit zum Anwalt zu geben. Reicht das als Warnung? Ja ja, jetzt sagt nicht schon wieder: Der althaus, der macht vielleicht Sachen. Ja es ist nunmal so, manchmal geht alles viel schneller als man denkt und man macht Fehler und wird leichtsinnig.

...zur Frage

Pauschalierter Schadensersatz bei Verzug in einem Kaufvertrag zulässig?

Kann man eigentlich in einem Kaufvertrag auch einen Verzugsschaden für eine verspätete Lieferung und Zahlung pauschalieren, indem man zum Beispiel 500 Euro für eine entsprechende Säumnis vereinbart?

...zur Frage

Paket konnte nicht zugestellt werden, da der Nachname falsch ist, wurde aber richtig angegeben.

Ich hatte mir was bei Ebay bestellt, soweit alles Ok.

Nun kam das Paket gestern an, man konnte anhand des Paketes(Verpackung) auch erkennen, dass es meinen bestellten Artikel ist. Nun das Problem, auf dem weißen Zettel stand meine Adresse mein Name, aber der nachname war Falsch, statt meinem Nachnamen stand da Nausen, daher durfte Sie mir das Paket nicht geben.

Alles hat ja gestimmt, wie gesagt auf diesem Weißen Zettel der auf dem Karton stand ja alles richtig drauf, nur der Nachname war falsch. Nochmals man konnte erkennen das es mein Paket war, dar der Karton auch mit dem Logo ect. verziert war.

Die Postbotin hat das Paket mitgenommen, jetzt weiß ich nicht was damit passiert.

Ich habe als Sie weg war nochmal alles geprüft, die Emails, die Bestellung usw.

Überall war mein richtiger Nachname hinterlegt, nur auf dem Paket Stand, "Max Nausen", also Problem Nummer 1 was passiert mit dem Paket ?

Problem Nummer 2, als ich den Verkäufer kontaktierte, schrieben Sie mir nur, "Das können wir uns garnicht vorstellen, in der Online regestrierung ist alles richtig". Was passiert jetzt??? Ich habe Sie nochmals Kontaktiert nur bis jetzt kein Feedback.

Weil es muss ja deren Schuld sein, ich habe ja keinen Zettel ausgedruckt und auf das Paket geklebt.

Nur wie geht es weiter??? Wird das Paket nun zurück geschickt???

Muss ich was Zahlen, ist ja nicht meine Schuld.

...zur Frage

Darf das Finanzamt Zugriff auf das Konto nehmen?

Darf das Finanzamt einfach Zugriff auf das Konto nehmen wenn man mit Steuerzahlungen im Verzug ist?

...zur Frage

Rechnung solange die Lieferung nicht komplett ist bezahlen oder erst später?

lwir haben eine Dachbox für unser Auto gekauft, doch leider fehlt das Monatagematerial für die Dachbox. Wir haben dies sofort beim Verkäufer reklamiert und es wurde geschrieben das es nachgeliefert wird. Leider kann man den Verkäufer nicht telefonisch erreichen nur per Mail. Was ist mit der Rechnung, warten bis die Lieferung komplett ist oder zahlen? Ohne das Montagematerial kann man die Dachbox nicht gebrauchen und zurück schicken ist zu teuer! Was kann ich tun?

...zur Frage

Gerichtliches Mahnverfahren gegen Flexstrom?

Guten Abend zusammen,

ich wollte fragen ob ich das gerichtliche Mahnverfahren gegen Flexstrom einleiten kann und zwar bekommen ich knappe 800 Euro aus einer Jahresabrechnung zurück. Die Jahresabrechnung wurde am 5.10.12 erstellt allerdings auch erst durch meine Aufforderung. Vor zwei Wochen hat meine Freundin mal auf der Günstigen Hotline von Flexstrom angerufen und nach gefragt wo das Geld den bleibt die Antwort war das es in Bearbeitung ist! So nun habe ich aber ehrlich gesagt kein bock so lange zu warten bis Flexstrom meint mir jetzt mein Geld wieder zu geben.

Auf der Jahresabrechnung steht auch das sie mir die Gutschrift innerhalb von 4-6 Wochen bezahlen da die 6 Wochen jetzt aber schon seit knapp einem Monat vorbei sind wollte ich fragen ob ich jetzt das gerichtliche Mahnverfahren einleiten kann ohne weitere Ankündigungen von mir da sie ja offiziell in Verzug sind oder nicht?

Ich hoffe ihr habt mir gute Tips Gruß Michael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?