Ebay Betrügerische Anzeige?

5 Antworten

Die Polizei wird Dir sicherlich sehr dankbar sein, wenn Du dort erscheinst. Die haben ja nichts anderes zu tun.

Im Ernst, Du hast zwölf Euro für eine Jacke ausgegeben, das ist doch nichts Erwähnenswertes. Die Jacke hast Du ja auch bekommen.

Bei solchen Beträgen macht man doch keinen Aufstand.Und man beschäftigt damit auch keine Anwälte oder Polizeidienststellen.

Hallo,

man hätte den Verkäufer auch vor dem Bieten kontaktieren können, denn 12,- € und eches Leder ..... hmm, da hätte ich nachgefragt.

Schreib (deinen Frust) in die Bewertung des Anbieters und sieh es als Erfahrung, im Umgang mit Ebay Käufen.

Ja, ich weiss doch selber, dass die Polizei damit zu beschäftigen lächerlich ist... und wie gesagt, es ist nicht für die 12€.

Aber dann? Einfach loslassen? Ist aber voll ärgerlich, dass sowas passieren darf.

41

Klar ist so etwas ärgerlich !

Wenn es dich tröstet, ich biete z.B. nie wieder auf Porzellan !!!......... weshalb wohl ?

Beschwerde brachte nichts ....... die 20 ,- € habe ich in den Wind und den Frust ( Verpackung war grottenschlecht) in die Bewertung geschrieben.

Nimm's sportlich ! Bei einer größeren Geldsumme wäre schon anders zu verfahren.

2

Gekündigt nach 3 Abmahnungen und freigestellt. Rechtsanwalt hilfreich?

nach 3 Abmahnungen in 12 Monaten (diverse Gründe) erfolgte in meinem Bekanntenkreis eine Kündigung (mittelständ. Unternehmen mit 500 Mitarbeitern) mit Freistellung unter Anrechnung der Urlaubsansprüche (Abteilungsleitung). Die Betriebszugehörigkeit war 6 jahre. Über einen Aufhebungsvertrag oder eine Abfindung wurde nicht gesprochen. Abfindungen sind und waren in der Firma jedoch üblich - die Konditionen sind nicht bekannt, einen Betriebsrat gibt es nicht.

Soll man sich an einen Rechtsanwalt oder ggf. die Gewerkschaft wenden, um eine Abfindung zu verhandeln? Welches Vorgehen haltet ihr für sinnvoll?

Mir ist bekannt - auch von anderen Antworten hier - dass ein Anspruch auf Abfindung nicht besteht. Dennoch....

...zur Frage

Testament verschwunden - was nun?

Hallo, Meine Tante hat ein Testament vor ca. 30-35 Jahren bei einem Notar hinterlegt und mich als Alleinerben eingesetzt.

Der Notar ist in der zwischenzeit verstorben. Laut Nachfragen beim Nachfoger-Notar war das Testament 2010 , 2013 und 2015 noch da. Mein Sohn ist  ebenfalls  mit Meiner Tante 2015 b. Notar gewesen  da war das Testament auch noch da. Im Februar 016 ist meine Tante verstorben . Am 7.3.016 wurde ich bei dem Notar  wegen des Testamentes vorstellig. Dort hat man mir gesagt da letzte Woche schon jemand angerufen , da das Testamentin einem alten Achiv ist wird es die Dame im laufe der Woche heraussuchen u. sie werde mich dann anrufen .

Die Frau hat mich aber nicht zurückgerufen. Beim nachfassen soll das Testament plötzlich nicht mehr auffindbar sein. Ich habe vor ca. 2 Mon. Anzeige bei der Polizei bzw. Staatsanwaltschaft eine Anzeige gemacht. Als ich wegen der Sache bei d. Polizei angerufen habe , hat man mir keine Auskunft geben können.

Da die Ermttlungen werden v. d. Staatsanwaltschaft durchgeführt. Wie lange dauert sowas . ? Was können wir außerdem noch  in der Sache unternehmen. ?  Wer muss für den  Schaden haften.  ?  Muss die Staatsanwaltschaft  da ermitteln  ?  Mein Sohn wurde als Zeuge angegeben , wurde aber bisher noch nicht vernommen.  Mein Onkel ist scharf  auf das  Erbe  und ein guter  Kunde  dieses Notares.usw

Bitte um eine Rückantwort.

...zur Frage

Wie lange kann ich ein Krankenhaus verklagen?

Man hat mir vor 5 Jahren ein Schulterblatt während einer Arthroskopie der Schulter gebrochen.Meine Emailkontakt mit dem Krankenhaus wurden aus meinem Postfach damals entwendet.

Man hat mich während des KK Aufenthalt,sehr schlecht behandelt. Vor allem angeschrien. Ich bin nach der Op auf Intensiv aufgewacht,mit einer merkwürdigen Ausrede.Ich wurde danach verfolgt und beobachtet. Die Krankenhaus sagte mir sie hätte so etwas schon öfter erlebt.Ich hatte danach ein Posttraumatisches Belastungssyndrom.

Jetzt bin ich jetzt sehr krank geworden ,an fortgeschrittenem Krebs. ohne Heilungschance Während des KK Aufsenthaltes wurde ich seitens Chefarzt (Pysiotherapeutin heimlich erzählt)speziell behandelt.Man hat aber erst am Entlassungstag erzählt, ich müsse bleiben,weil ich ein Schulterblattbruch hätte.

Der Arztbrief enthielt Informationen,ich solle mir psychische Unterstützung holen. . Zum Lachen. Ich hatte mit niemanden dort gesprochen, weil ich schon ahnte das irgendetwas faul läuft. Lohnt es sich noch eine Anzeige zu machen? Die KK wollte es damals machen, dummerweise hatte ich es abgelehnt,weil ich es selbst machen wollte.

Ich bin 53 Jahre habe keine lange Lebenserwartung mehr.Ich brauche Geld um meine Beerdigung zu bezahlen,lebe allein.

Vielen lieben Dank Euch allen

...zur Frage

Cointerra / Überweisung nach Amerika?

Also ich hab da mal eine Frage:

Ich habe mir bei Cointerra zwei Miner bestellt. Diese muss ich noch bezahlen. Doch dabei gibt es ein Problem. Ich wollte es überweisen, dann wurde mir angezeigt, dass die IBAN nicht dem Zielland entspricht. Danach habe ich dort angerufen und die meinten, dass der Ihre Bank also die "bank of America" keine IBAN benutzt, Das Komische ist nur, dass die mir aber eine IBAN in der Rechnung geschickt haben. Hat jemand schonmal Erfahrung mit Cointerra gemacht? Kann mir einer verraten, wie ich das bezahlen soll? Ich war schon auf der Bank, und die meinten, dass die trotzdem eine IBAN angeben ist unseriös, und dass die einen SWIFT Code brauchen glaub ich. Ich zeig mal was die angegeben haben: Account Name: CoinTerra Account Number: "12 stellige Zahl" Sort Code: "9 stellige Zahl" Bank Name: Bank of America IBAN: "9 stellige Zahl" BIC: BOFAUS3N

Die Company und billing adress ist auch angegeben, also unseriös kommen die mir nicht vor :o

Helft mir bitte :(

Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Wie kann ich eine Gehaltsvorstellung im Nachhinein erhöhen?

Guten Abend!

ich bewerbe mich aktuell um eine neue Stelle und habe nun bezüglich der Gehaltsfrage ein kleines Problem. Gefragt war zur Bewerbung das gewünschte Jahresgehalt. Ich habe eine Gehaltsvorstellung eher im unteren Bereich des Durchschnitts angegeben, da ich in eine andere Branche wechsel und ich zur SIcherheit kein zu hohes Startgehalt angeben wollte.

Im ersten Vorstellungsgespräch wurde der Gehaltswunsch nochmal wiederholt, welchen ich bestätigte - im zweiten Vorstellungsgespräch zu beginn dann nochmal. Kurz darauf wurde mir aber gesagt, dass das Jahresgehalt nicht auf 12 Monate sondern auf 13 Monate gerechnet werden (12 Monate fix, das 13. je nach Grad der Zielerreichung).

Jetzt ist aber das Problem, dass ich monatlich so schon weniger raus bekommen würde als zuerst gedacht (auf 13 Monate gerechnet erhalte ich monatlich einen geringeren Betrag) - und bei Gehaltsvorstellungen ist es ja meist so, dass der Arbeitgeber zudem nochmal runter handelt - in dem Fall wäre ich weit unter meinen Vorstellungen.

Wie kann ich hier am besten vorgehen ohne meine Bewerbung dadurch zu gefährden? Ein weiteres Vorstellungsgespräch habe ich nicht mehr. Sollte ich genommen werden, erhalte ich einen Anruf (bei dem Wohl auch das Gehaltsangebot durchgegeben wird)

Besten Dank im Voraus für Tipps!

...zur Frage

Verjährung von Einkünften aus V+V geschlossener bei Feststellung von Amts wegen?

Hallo,

ich bin seit 12 Jahren an einem geschlossenen Fonds beteiligt aus dem ich Einkünfte aus V+V erziele. Von Anbeginn an, habe ich diesen in meiner Steuererklärung angegeben und das Kreuz bei Feststellung von Amts wegen gesetzt. In den ersten Jahren wurde dann auch mit dem entsprechenden zeitlichen Nachlauf mir ein geänderter Steuerbescheid zugestellt, in dem diese Einkünfte sauber gemäß Mitteilung des Betriebsstätten-Finanzamtes auftauchten. Seit nun mehr 5 Jahren ignoriert aber mein Wohnsitzfinanzamt die seit Ewigkeiten vorliegenden Mitteilungen des Betriebstättenfinanzamtes. Es hat sich dadurch eine ganze Menge an Einkünften angesammelt, die ich bisher nicht versteuert habe. Wann tritt dann hier die Verjährung ein?

Danke für Eure Hilfe. Karl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?